2332615

Intel: Neue Microcode-Updates gegen Spectre-Lücke

22.02.2018 | 11:43 Uhr |

Intel hat neue Microcode-Updates gegen die Spectre-2-Lücke bereitgestellt. Für Intel-Core-Prozessoren der 6., 7. und 8. Generation (Skylake, Kaby Lake, Coffee Lake).

Intel hat mitgeteilt, dass es für Intel-Core-Prozessoren der 6., 7. und 8. Generation (Skylake-, Kaby-Lake- und Coffee-Lake-basierte Plattformen) sowie für Intel-Xeon-Scalable-Prozessoren und für Xeon-D-Prozessoren aktualisierten Microcode zur Schließung der Spectre-2-Lücke bereitgestellt habe. Intel und dessen Partner hätten in den letzten Wochen intensive Tests mit dem neuen Microcode durchgeführt.

Jetzt sei man soweit, den aktualisierten Microcode an die OEM-Partner ausliefern zu können. In den meisten Fällen würden die Endkunden die Microcode-Updates als Firmware-Updates für ihre Hauptplatinen erhalten.

Intel nimmt damit einen zweiten Anlauf, um die Meltdown-/Spectre-Lücken endlich zu stopfen. Die ersten Microcode-Updates von Intel hatten bei Intel-Prozessoren der Generationen Skylake, Kaby Lake, Ivy Bridge und Sandy Bridge zu Reboot-Problemen geführt. Intel stoppte schließlich die Auslieferung der Microcode-Updates.

Von Ivy Bridge und Sandy Bridge ist in der aktuellen Mitteilung von Intel aber nicht die Rede, ebenso wenig wie von Broadwell- und Haswell-Prozessoren. Intel soll die Microcode-Updates für diese älteren Intel-Prozessoren derzeit noch testen und liefert aktuell wohl nur Beta-Versionen an seine Hardware-Partner zur Erprobung aus.

Besitzer von Windows-Rechnern mit Skylake-, Kaby-Lake- und Coffee-Lake-Prozessoren sollten nun die Augen offenhalten und die von den Herstellern ihrer Hauptplatine beziehungsweise ihres PCs zur Verfügung gestellten Firmware-Updates installieren, sobald diese zum Download bereitstehen. Besitzer von Linux-Rechnern bekommen die Microcode-Updates vermutlich im Rahmen von Kernel-Updates für ihr Linux-Betriebssystem. Insofern haben es Linux-Nutzer bequemer als Windows-Nutzer.

Meltdown und Spectre: 32 Sammelklagen gegen Intel

Meltdown und Spectre: Ist meine CPU betroffen? Was muss ich tun?











 


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2332615