2353570

Intel kündigt 28-Kern-CPU und Jubiläums-Prozessor an

05.06.2018 | 10:33 Uhr |

Intel enthüllt eine 28-Kern-CPU und kündigt offiziell den Jubiläums-Prozessor Core i7-8086K an. Er ist demnächst erhältlich.

Intel hat seine Pressekonferenz auf der Computex in Taipei (5. bis 9. Juni 2018) mit einem großen Paukenschlag eröffnet. Auf der Bühne wurde ein bisher unangekündigter Prozessor zum ersten Mal präsentiert. Die Besonderheit: Es handelt sich um einen Single-Socket-Prozessor für PCs mit 28 Kernen.

Viele Details gab es aber nicht. Die 28-Kern-CPU läuft mit 5 Gigahertz, verriet Intel zumindest. Den Cinebench-Benchmark durchlaufe die CPU in wenigen Sekunden. Und Intel verspricht eine "weltweit führende Performance". AMD hat aktuell der 28-Kern-CPU nur den Threadripper mit 16 Kernen und 32 Threads entgegenzusetzen. Was die Anzahl der Kerne angeht, geht Intel also klar in Führung. Allerdings: Die 28-Kern-CPU von Intel wird erst gegen Ende des Jahres erscheinen, denn Intel plant die Auslieferung erst zum vierten Quartal 2018. Demnächst soll es wenigstens schon mal Infos zur Prozessor-Technologie und -Architektur geben. 

Und der Preis? Die 28-Kern-CPU dürfte nicht ganz billig werden. Intels Top-CPU Intel Core i9-7980XE mit ihren 18 Kernen kostet aktuell um die 2.100 Euro.

Offiziell bestätigt: Jubiläums-CPU Intel Core i7-8086K demnächst erhältlich

Intel Core i7-8086K - Anniversary Edition
Vergrößern Intel Core i7-8086K - Anniversary Edition
© Intel

Über die Veröffentlichung des Intel Core i7-8086K zum 8. Juni hatten wir erst kürzlich spekuliert. Jetzt folgte auf der Computex die offizielle Bestätigung. Intel feiert mit der Jubiläums-CPU Intel Core i7-8086K gleich zwei wichtige Ereignisse in seiner Geschichte: Die Gründung von Intel vor 50 Jahren und die Veröffentlichung des ersten 8086-Prozessors vor 40 Jahren. Die legendäre CPU sorgte dafür, dass aus dem Speicher-Zulieferer Intel der Prozessor-Hersteller Intel wurde.

Der Intel Core i7-8086K kommt in Kürze in den Handel und basiert auf der achten Generation der Intel-Prozessoren. Die CPU besitzt 6 Kerne und 12 Threads. Der Basis-Takt liegt bei 4 Gigahertz und mit Turbo taktet die CPU mit 5 GHz. Und damit schneller als alle anderen erhältlichen Core-Prozessoren. Damit ist der Core i7-8086K der erste Mainstream-Desktop-Prozessor von Intel, der direkt (und damit ohne Übertaktung) mit 5 GHz getaktet ist.

Einen genauen Preis verrät Intel nicht, diesen erfahren wir später in dieser Woche, wenn die Händler die CPU dann verkaufen. Kein Geld? Kein Problem: Über verschiedene Aktionen will Intel auch 8.086 Stück des Prozessors verschenken.

Neue CPU-Architekturen: Whiskey Lake und Amber Lake

Intel gab auf seiner Computex-Pressekonferenz auch einen Ausblick auf die CPU-Architekturen, die auf Kaby Lake-R folgen werden. Deren Namen: Whiskey Lake und Amber Lake. Die "schlechte" Nachricht: Beide Architekturen werden auf der 14-Nanometer-Technologie und damit noch nicht auf der 10-Nanometer-Technologie basieren. Außerdem verriet Intel zumindest schon mal erste weitere, kleinere Details.

Die Whiskey-Lake-CPUs der U-Serie sollen - wie auch schon die aktuellen Kaby Lake-R Prozessoren - um die 15 Watt verbrauchen. Amber Lake soll bei der Y-Serie zum Einsatz kommen, die in sehr stromsparenden Ultrabooks verbaut werden und um die 4,5 Watt verbrauchen.

Sowohl Whiskey Lake als auch Amber Lake sollen im Vergleich zu Kaby Lake-R einen Performance-Zuwachs im zweistelligen Bereich im Vergleich zur aktuellen Architektur bieten. Laut Intel wird es zum Start der CPUs zahlreiche Geräte von namhaften Herstellern geben. Mit dem Start von Whiskey Lake und Amber Lake ist zum Weihnachtsgeschäft 2018 beziehungsweise Anfang 2019 zu rechnen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2353570