2321781

Intel Core i7-8809G: Erste Intel-CPU mit AMD-Grafik

04.01.2018 | 10:19 Uhr |

Mit dem Core i7-8809G bringt Intel die erste CPU mit AMD-Grafikchip auf den Markt. Die spannenden Details.

Im November 2017 war bekannt geworden, dass Intel Anfang 2018 einen ersten Prozessor mit AMD-Grafikchip auf den Markt bringen will. Jetzt gibt es neue Informationen. Demnach wird der Laptop-Chip die Bezeichnung Intel Core i7-8809G tragen. Die Grafikkerne werden auf AMDs Radeon Vega Architektur basieren. Auf der indischen Intel-Seite wurde die neue mobile CPU für kurze Zeit gelistet. Es blieb genügend Zeit, alle wichtigen Informationen abzugreifen. Der Intel Core i7-8809G soll demnach im ersten Quartal 2018 auf den markt kommen. Während bei Mainstream-Grafikkarten die Polaris-GPUs zum Einsatz kommen, werden beim Core i7-8809G die High-End-Kerne der Radeon-Vega-Graphics-Reihe verwendet. Diese nutzen ebenso wie der Prozessor selbst HBM2-Speicher. Zuletzt wurde darüber spekuliert, dass nur Polaris-GPU-Kerne verwendet werden könnten, was sich nun als falsch herausstellt.

Den weiteren geleakten Informationen zufolge wird die Intel-CPU mit 3,1 Gigahertz getaktet sein, 8 Megabyte Cache besitzen und über 4 Kerne und damit 8 Threads verfügen. Den TDP gibt Intel mit 100 Watt an. Nachdem die verwendeten CPU-Kerne um die 45 Watt verbrauchen, bleiben damit 55 Watt für die Grafikeinheit und die restlichen Komponenten übrig. Bei der Polaris-basierten Radeon RX 550 Grafikkarte von AMD liegt der der TDP bei 50 Watt.

Beim Core i7-8809G ist also mit einer noch etwas besseren Grafikleistung zu rechnen. Unterm Strich dürfte die CPU also eine deutlich bessere Grafikleistung als bisherige Intel-CPUs mit integrierter Intel-Grafikeinheit bieten. Wie gut die Spieleleistung letztendlich sein wird, kann aber nur ein Test zeigen. Zumal bisher auch wichtige Informationen fehlen, wie etwa, über wie viele Grafikkerne der Intel Core i7-8809G verfügen wird.

Unklar ist derzeit auch, auf welcher Architektur der Core i7-8809G basieren wird. Die 8000er-Bezeichnung ist ein Hinweis darauf, dass die CPU zu der 8ten Core-Generation gehört. Die Taktung von 3,1 Gigahertz legt den Schluss nahe, dass die CPU noch auf der 14 Nanometer Kaby Lake Architektur basiert und nicht auf der aktuelleren 10 Nanometer Coffee Lake Architektur, die bei Intel-CPUs in diesem Jahr zum Einsatz kommen soll.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2321781