2328459

In diesem Hotel parken Hausschuhe autonom ein

05.02.2018 | 12:25 Uhr |

Nissan hat ein System für autonom fahrende und einparkende Hausschuhe, Tischchen und Sitzkissen entwickelt. Für Hotelgäste.

Der japanische Automobil-Hersteller Nissan hat ein „System für selbstständig einparkende Pantoffel/Hausschuhe“ entwickelt. Das kuriose System dieses autonomen Pantoffel-Managements zeigt Nissan in einem Ryokan (traditionelles japanische Hotel) in der Stadt Hakone.

Wenn Sie ein Ryokan betreten, tauschen Sie am Eingang Ihre Straßenschuhe gegen Hausschuhe ein. Diese speziellen, motorisierten und autonom agierenden Schuhe können Sie nach Gebrauch einfach an einer beliebigen Stelle wieder abstellen – sie finden von selbst wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück und können dort von neuen Hotelgästen benutzt werden. Das ist die Besonderheit der Hausschuhe in diesem einen Ryokan. Das Video zeigt die autonomen Hausschuhe im Einsatz:

Jeder Hausschuh besitzt zwei winzige Räder, einen Antriebsmotor und natürlich die unvermeidlichen Sensoren, mit denen die Pantoffel ihre Umgebung erfassen und sich sicher über den Holzboden der Hotels bewegen und dabei die Nissan-Propilot-Technologie verwenden. Das führt dazu, dass die Hausschuhe sich selbst korrekt am Eingang einsortieren und auf dem Weg dorthin selbstständig zwischen den Menschen herumwuseln. Ein sicherlich verblüffender Anblick für die Hotelgäste. Wie und ob sich die Pantoffel auch noch mit eigener Kraft fortbewegen, sobald ein Mensch in die Slipper hineingeschlüpft ist, schreibt Nissan nicht. Neben den Hausschuhen sind auch einige der kleinen Tischchen und Sitzkissen mit der Selbstfahrtechnologie ausgestattet. Es fahren also auch Sitzkissen selbstständig in Position.

Die autonom sich bewegenden Hausschuhe sollen die Hotelgäste unterhalten und zugleich dem Hotelpersonal Arbeit abnehmen, weil diese die irgendwo abgestellten Pantoffel nicht mehr einsammeln müssen. Lässt man die Hausschuhe, Sitzkissen oder Tischchen irgendwo unbenutzt stehen, so reicht ein Druck auf eine Taste an dem Geräte und es macht sich selbstständig auf den Weg zurück zu seinem Ausgangsort. Dort wartet es dann auf einen neuen Benutzer.

Nissan will natürlich nicht groß ins Hausschuh-Management einsteigen. Sondern die autonom einparkenden Slipper dienen Nissan dazu vorzuführen, wie weit die Auto-Ingenieure mit ihren Forschungen an Fahrerassistenzsystemen bereits sind. Das entsprechende System heißt bei Nissan Propilot.


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2328459