2314584

Imgur: Hacker stehlen 1,7 Mio. Accounts

27.11.2017 | 16:40 Uhr |

Vor drei Jahren wurde die Foto-Community Imgur gehackt. Dabei wurden rund 1,7 Millionen Accounts entwendet. Der Betreiber hat erst jetzt von dem Vorfall erfahren.

Wie in dieser Woche bekannt wurde, ist die Foto-Community Imgur 2014 Opfer eines großangelegten Hacker-Angriffs geworden. Der Betreiber des Dienstes hat eigenen Aussagen zufolge erst am 23. November 2017 von der Attacke erfahren und setzt Nutzer per offizieller Mitteilung über den Vorfall in Kenntnis.

Wie es in der Mitteilung heißt, habe in der vergangenen Woche ein Sicherheitsexperte Imgur per E-Mail kontaktiert. Ihm seien Accounts zugespielt worden, die aus einem Hacker-Angriff auf Imgur stammen könnten. Die Daten wurden schließlich an Imgur weitergeleitet und konnten dort als Accounts verifiziert werden. Bei weiteren Recherchen fanden die Imgur-Betreiber heraus, dass die Bilder-Community vor drei Jahren gehackt wurde. Den Angaben zufolge konnten die Angreifer rund 1,7 Millionen Accounts mit Login-Namen und Passwörtern entwenden.

Die Passwörter in der Imgur-Datenbank seien zwar verschlüsselt gewesen. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass sie von den Hackern geknackt wurden. Imgur hat seine Nutzer per E-Mail über den Vorfall informiert und bittet alle Mitglieder, ihr Passwort aus Sicherheitsgründen zu ändern. Das Unternehmen stellt aktuell weitere Nachforschungen an, wie es zu dem Hack kommen konnte.  

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2314584