2296666

IFA-Trend 2017: Bluetooth-Lausprecher, Kopfhörer und HiRes-Audio

05.09.2017 | 09:22 Uhr |

Wer Musik liebt, sollte in guten Sound investieren! Die IFA präsentiert eine umfassende Auswahl hochwertiger HiFi-Technik, Kopfhörer, Funkboxen und vernetzter Audiogeräte.

Einfach mal wieder richtig Musik hören! Dafür bietet die IFA in diesem Jahr eine Fülle ganz individueller Möglichkeiten, angefangen von klassischen HiFi-Komponenten über dezente Soundlösungen für Wohnräume bis hin zu Streaming-Diensten und schlanken Webradios. Ob großer Klang aus kleinen Soundkis­ten, bestens gepolsterten Komfortkopfhörern, In-Ears, die auch beim Sport sicher sitzen oder drahtlosen Lautsprechersystemen mit 360-Grad-Klang­erlebnis: Nie war die Auswahl von Produkten im Bereich Audio-Entertainment für die vielfältigen Lebens- und Wohnstile von heute größer und bunter als auf der IFA. Musikhören ist allgegenwärtig – alleine, im ganzen Haus, gemeinsam mit Freunden oder außerhalb der eigenen vier Wände.

Musik zu Hause und unterwegs streamen

Heute wird Musik immer häufiger gestreamt. Am Einfachsten geht das mit Apps für das Smartphone und Tablet, aber auch vernetzte Player, Receiver mit Internetanschluss und Multiroom-Systeme sind voll auf der Höhe der Zeit. Mit diesen Geräten nutzen Sie die flexiblen Wiedergabemöglichkeiten für Musik umfassend aus. Streaming-Dienste gewähren gegen eine monatliche Pauschale ortsunabhängigen Zugriff auf viele Millionen Titel umfassende Musikarchive. Das Streaming funktioniert zuverlässig, solange eine Internetverbindung besteht oder die Wunschtitel mittels Offline-Funktion heruntergeladen wurden. Wer keine Lust oder Zeit hat, sich selbst um passende Musikauswahl zu kümmern, nutzt Wiedergabelisten für Genres oder Stimmungen – oder wählt einen der vielen Radio-Streams aus. Gefällt Ihnen ein Titel nicht, so überspringen Sie ihn einfach. Der Streaming-Dienst merkt sich dabei Ihre Musikvorlieben und sorgt dafür, dass Sie vergleichbare Musiktitel nicht mehr zu Hören bekommen.

Die Optik des MOKTAK PRO Stereo Bluetooth-Lautsprechers ist außergewöhnlich.
Vergrößern Die Optik des MOKTAK PRO Stereo Bluetooth-Lautsprechers ist außergewöhnlich.
© Yamazoki

Kabellose Übertragung auf höchstem Niveau

HiFi-Lautsprecher, die Musik über WLAN oder Bluetooth empfangen, zählen zu den IFA-Trendprodukten für den guten Ton. Neue Produkte, die ohne zwingende Verkabelung auskommen, gibt es auf dem Messegelände unterm Fernsehturm in unzähligen Varianten zu sehen. Bei drahtlosen Modellen bestimmen Sie als Musikliebhaber und nicht die Kabel, wo etwa die Lautsprecher stehen. Um die klangliche Güte der funkübertragenen Audiosignale braucht man sich bei den neuesten kabellosen Systemen keine Gedanken zu machen. Die Übertragungstechniken haben sich rasant weiterentwickelt, sodass Sie die kabellose Wiedergabe frei von Störungen genießen können.

Mobile Soundsysteme für schrankenloses Hören

Unterwegs Musik laut wiedergeben, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist, das ist die Stärke von Bluetooth-Lautsprechern. Die mobilen Funkboxen mit eingebautem Akku eignen sich gleichermaßen für Balkon, Terrasse, Garten, Stadtpark, Strand oder Outdoor-Aktivitäten. Wasserdichte Modelle sorgen am Swimmingpool oder bei Regen für gute Laune. Die Wiedergabe erfolgt kabellose vom Smartphone oder Tablet – und viele der neuen Modelle auf der IFA halten Verbindung zu mehreren Zuspielern – und geben dadurch abwechselnd die Lieblingssongs von verschiedenen Personen wieder.
Harmonischen Wohlklang direkt am Ohr genießen

Mit den jüngsten Kopfhörermodellen auf der IFA genießen Sie Klassik, Pop, Rock oder Jazz in hervorragender Klangqualität – wahlweise mit oder ohne Kabel. Kabellose Kopfhörer gewinnen immer mehr an Bedeutung, da sie ihrem Nutzer ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit bieten. Wer seinen Hörer in Verbindung mit einem Smartphone auch fürs Telefonieren einsetzen möchte, benötigt ein Modell mit eingebautem Mikrofon.

Innerhalb der Riege der gut aussehenden und wohlklingenden Kopfhörer gibt es jede Menge Auswahl. Die Entscheidung, ob Sie zu In-Ear, On-Ear oder Over-Ear greifen, ist dabei in erster Linie von Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen abhängig – die Frage nach Qualität und Ausstattung hingegen von Ihrem Anspruch.

Der Xelento wireless von beyerdynamic ist ein Schmuckstück für Musikgenuss unterwegs
Vergrößern Der Xelento wireless von beyerdynamic ist ein Schmuckstück für Musikgenuss unterwegs
© beyerdynamic

Schöne Kopfhörer mit Geräuschreduktion

Immer mehr Hersteller von Kopfhörern kombinieren digitale Funkübertragungstechniken mit Noise-Cancelling-Funktionen zur aktiven Unterdrückung störender Umfeldgeräusche. Damit haben Sie beim Musikhören Ihre Ruhe und genießen Ihre Musikfavoriten bereits bei niedriger Lautstärke in vollem Umfang. Bei der elektronischen Verminderung der Störgeräusche misst ein eingebautes Mikrofon den Umgebungslärm. Für den am Ohr ankommenden Anteil wird anschließend ein gegenpoliges Signal im Kopfhörer erzeugt. Beide treffen am Trommelfell des Nutzers zusammen, wobei das eine Signal das andere kompensiert. Besonders bei tiefen und monotonen Dröhngeräuschen, wie sie zum Beispiel eine Bahn oder Flugzeug produziert, kann Noise Cancelling einen großen Unterschied machen – perfekt für Vielreisende. Recht praktisch ist eine anpassbare Geräuschunterdrückung: Im Flugzeug lässt sich das Noise Cancelling auf die maximale Wirkung einstellen, um den Lärm der Düsen auszublenden. Unterwegs im Stadtverkehr ist die starke Dämpfung sämtlicher Umgebungsgeräusche dagegen unerwünscht: Wer herannahende Fahrzeuge nicht hört, kann nicht immer rechtzeitig reagieren. Deshalb lässt sich die Geräuschunterdrückung in mehreren Stufen abschwächen.

Kaufberatung: Die besten Bluetooth-Kopfhörer

Musik fürs Workout und Outdoor-Aktivitäten

Im Trend liegen Kopfhörer für Sportler und Outdoor-Aktivisten, die besondere Anforderungen an Kopfhörer stellen. Die sporttauglichen Modelle auf der IFA sind leicht, robust und sitzen sicher. Viele sind resistent gegen Regen und Schweiß, damit sie auch dann getragen werden können, wenn es feucht hergeht. Sportmodelle sind pflegeleicht und lassen sich einfach reinigen – oder verschmutzen beim Tragen erst gar nicht so schnell.

HiRes Audio: HiFi-Qualität jenseits der Musik-CD

Die CD hat vor rund 35 Jahren Maßstäbe für die Qualität digitaler Musik gesetzt. In der Studiowelt sind längst weit höhere Qualitätsparameter üblich, so der IFA-Veranstalter gfu. Immer mehr Musikportale bieten Tonkonserven auf diesem Niveau an – zum Beispiel mit der Abtastfrequenz 96 Kilohertz und 24 Bit Auflösung. Das deutlich feinere Audioraster dieser HiRes-Tonkonserven ist hörbar – gute Wiedergabesysteme und perfekte Aufnahmen vorausgesetzt: Luftigere Klänge und schärfere Raumdefinition gehören zu den typischen Phänomenen.

Viele Download-Portale und Streaming-Dienste bieten HiRes-Dateien in verschiedenen Kodierungen an, besonders häufig im verlustfreien Kompressionsformat Flac, das am PC etabliert ist. Aber auch Dateien im Format DSD, der Audiokodierung der Super Audio CD, stehen hoch im Kurs. Die IFA 2017 zeigt viele neue HiFi-Geräte, die solche anspruchsvollen Musikkonserven ohne Qualitätsverlust abspielen können, von leistungsfähigen Mobilplayern über spezielle Kopfhörer bis hin zu Streaming-Clients in teuren HiFi-Anlagen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2296666