2293279

HTC Vive ab sofort 200 Euro günstiger erhältlich

21.08.2017 | 09:57 Uhr |

HTC senkt den Preis für die VR-Brille HTC Vive ab sofort und dauerhaft deutlich. Um satte 200 Euro.

HTC hat am Montag eine ab sofort weltweit geltende Preissenkung für die VR-Brille HTC Vive verkündet. In Deutschland lautet damit die unverbindliche Preisempfehlung seitens des Herstellers für die HTC Vive fortan nur noch 699 Euro statt 899 Euro. Für diesen Preis ist die HTC Vive bereits auf der offiziellen Website und auch bei diversen Händlern, wie etwa hier bei Media Markt erhältlich. Die Preissenkung solle dabei helfen, so HTC in der Ankündigung, das "VR-System auf dem Markt einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen."

Zum Lieferumfang der HTC Vive gehören neben dem eigentlichen Headset mit der Brille mit integrierter Frontkamera auch noch zwei funkbetriebene Controller, zwei Vive-Basisstationen, die Vive Link Box und ein Paar Ohrhörer. Über die beiden Basis-Stationen und deren Laser-Sensoren weiß die Brille, wo und wie Sie sich im Raum bewegen.

Die Vive wird über ein Kabel mit dem PC verbunden. Der Kabelanschluss befindet sich an der Rückseite der Vive. Neben den mitgelieferten Ohrhörern können auch eigenen Kopfhörer angeschlossen werden. Um die Vive am PC verwenden zu können, ist sollte mindestens eine Nvidia GeForce GTX 970-Grafikkarte oder eine AMD Radeon R9 290-Grafikkarte vorhanden sein. Empfohlen wird außerdem ein Intel Core i5-4590 oder AMD FX 8350 (oder besser) und ein USB-Anschluss. Ob Sie auf Ihrem Rechner die HTC Vive einsetzen können, erfahren Sie über diesen Schnellkompatibilitätstest von HTC.

Lesetipp: Die besten VR-Brillen im großen Vergleichstest


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2293279