2380679

HP Spectre Folio: Notebook aus Leder vorgestellt

02.10.2018 | 17:02 Uhr | Michael Söldner

Das Notebook Spectre Folio hat ein mit Leder überzogenes Gehäuse, der Bildschirm ist flexibel aufstellbar.

Hewlett-Packard hat mit dem Spectre Folio ein neues Notebook mit Windows 10 vorgestellt, das der Hersteller als die Neuerfindung des PCs anpreist. Zudem habe das Gerät keine Schwachstellen. Optisch beeindruckt das Notebook: Das Gehäuse aus Magnesium ist mit Leder überzogen. Zudem lässt sich der Bildschirm schräg stehend über der Tastatur platzieren, so dass er für Filme und Fotos besser genutzt werden kann. Auf einen Lüfter verzichtet das sehr schlanke Gerät. Trotz der geringen Abmessungen soll der Akku satte 18 Stunden lang durchhalten. 

HP verbaut im Spectre Folio wahlweise einen Core-i7-Prozessor der achten Generation, diesem stehen 8 GB Arbeitsspeicher und 256 interner Speicher auf einer SDD zur Seite. Der 13,3 Zoll große Bildschirm hat Full-HD-Auflösung, ein Panel von Intel soll den Stromverbrauch so niedrig wie möglich halten. Das Display lässt sich wahlweise auch mit einem Stylus bedienen. HP bietet sein Spectre Folio mit i5-Prozessor für 1299 US-Dollar an, das Modell mit Core-i7 kostet 1399 US-Dollar. Ein drittes Modell für 1499 US-Dollar enthält ein integriertes LTE-Modem und einen Core-i7. Bis Dezember will der Hersteller zudem eine Version mit 4K-Display in den Handel bringen, der Preis hierfür steht noch nicht fest. PC-Anwender mit Sinn für Design finden im Spectre Folio sicherlich einen leistungsstarken und vielseitigen Begleiter mit Windows 10.

So testen Sie Notebooks beim Kauf im Laden

PC-WELT Marktplatz

2380679