2278449

Höllenmaschine 8 – das Netzteil: Seasonic Prime Titanium 1000 W HM08 Edition

26.06.2017 | 15:37 Uhr |

Maximal effizient: Das preisgekrönte Seasonic Prime Titanium 1000 W erfüllt die höchste 80-PLUS-Zertifizierung. In die Höllenmaschine 8 kommt - natürlich - eine "Special Edition".

Für eine stabile und effiziente Stromversorgung der Höllenmaschine 8 ist eine exklusiv für PC-WELT entwickelte Spezialanfertigung des Seasonic Prime Titanium 1000 W zuständig: die Höllenmaschine 8 Edition. Die in Taiwan gefertigte Netzteil-Baureihe Prime Titanium von Seasonic ist mit dem European Hardware Award 2017 "Best PSU Series" ausgezeichnet und vereint dank hochwertiger Bauteile den höchstmöglichen Wirkunsgrad 80 PLUS Titanium mit einem vollmodularen Kabel-Management und einer semipassiven Lüftersteuerung.

Für die Höllenmaschine 8 muss natürlich eine passende Stromversorgung her - schließlich wollen wir unsere Monster-Komponenten auch noch standesgemäß übertakten. Da hat uns ein Netzteil von der Stange nicht gereicht: Seasonic hat speziell für die Höllenmaschine 8 ein handverlesenes Modell aus der Produktion mit der höchsten Stabilität und Ausgangsleistung herausgepickt und in ein einzigartiges Gehäuse verbaut. Das macht dieses Seasonic Prime Titanium 1000 W zu einem wertvollen Unikat, das es genau einmal auf der Welt gibt!

--------

►Alle ausführlichen Infos zum Netzteil:
www.pcwelt.de/2278449

► Höllen-Hardware zum Schnäppchen-Preis - die Höllen-Deals der Woche:
www.pcwelt.de/hm08deals

► Alle Infos zur Höllenmaschine 8:
www.pcwelt.de/hm08

► Höllenmaschine 8 - So nehmt Ihr teil:
youtu.be/ks0W_PaFeO4


Für die Höllenmaschine 8 hat Seasonic ein handverlesenes Modell aus der Produktion mit der höchsten Stabilität und Ausgangsleistung herausgepickt und in ein einzigartiges Gehäuse verbaut. Das macht dieses Seasonic Prime Titanium 1000 W zu einem wertvollen Unikat, das es genau einmal auf der Welt gibt!    

10 Prozent Rabatt auf die komplette Netzteil-Serie Seasonic Prime Titanium! Hier abgreifen:

www.pcwelt.de/hm08deals (in Kooperation mit Caseking)

Jede Woche neue Höllen-Deals
Vergrößern Jede Woche neue Höllen-Deals

Sehr gute Energieeffizienz: Wie unabhängige Messergebnisse belegen, kommt das Seasonic Prime Titanium 1000 W auf eine durchschnittliche Effizienz von 93,28 Prozent und liefert bei voller Auslastung (Input: 1124 Watt) eine Maximalleistung von beeindruckenden 1028 Watt – das entspricht einem Wirkungsgrad von 91,46 Prozent. Damit arbeitet das Prime-Modell auch bei hohen Lasten – die bei der Höllenmaschine 8 ja durchaus vorkommen – noch sehr energieeffizient. 

Gewinnspiel: So nehmen Sie an der Verlosung der Höllenmaschine 8 teil

Die technischen Daten des Single-Rail-Netzteils sind beeindruckend: Die Spannungsregulation arbeitet mit einer Abweichung von lediglich 0,5 Prozent. Die Überbrückungszeit (Hold Up Time) um Stromschwankungen abzufedern beträgt 20 Millisekunden und liegt damit deutlich über dem ATX-Standard, der 16 Millisekunden vorschreibt. Hervorragende Brummspannungs- und Rauschwerte (Ripple Noise) von maximal 25 Millivolt sorgen für geringe Restwelligkeit und glatten Frequenzgang.

Das Label des Seasonic Prime Titanium 1000W Höllenmaschine 8 Edition
Vergrößern Das Label des Seasonic Prime Titanium 1000W Höllenmaschine 8 Edition

Ausgangsleistung nahezu auf Nennleistungs-Niveau: Auf der 12-Volt-Schiene liefert das Prime-Modell eine garantierte Maximalleistung von 996 Watt bei einer Stromstärke von bis zu 83 Ampere, die 3,3- und 5-Volt-Schienen sind für eine kombinierte Maximallast von bis zu 125 Watt bei jeweils 25 Ampere ausgelegt.

Links neben dem Power-Schalter befindet sich beim Seasonic Prime Titanium 1000W Höllenmaschine 8 Edition der Ein- und Ausschattknopf für den semi-passiven Betriebsmodus.
Vergrößern Links neben dem Power-Schalter befindet sich beim Seasonic Prime Titanium 1000W Höllenmaschine 8 Edition der Ein- und Ausschattknopf für den semi-passiven Betriebsmodus.

Für die Kühlung des Seasonic Prime Titanium 1000 W ist ein flüssigkeitsgelagerter Lüfter ( FDB ) mit einem Durchmesser von 135 Millimetern zuständig. Der Rotor ist für 50.000 Stunden bei 40 Grad Celsius ausgelegt. Die semi-passive Lüftersteuerung des Seasonic-Modells erlaubt drei Betriebsmodi, die abhängig von der Leistungsaufnahme der angeschlossenen Hardware sowie der Netzteiltemperatur ist: geräuschlos, leise und maximale Kühlleistung.

Bei geringer Leistungsaufnahme der Höllenmaschine 8 dreht sich der Netzteil-Lüfter gar nicht. Geht das Netzteil vom passiven in den aktiven Modus über, erhöht sich die Lüfterdrehzahl analog zur Netzteil-Temperatur- und -Leistungsabgabe. Um ein ständiges An- und Ausspringen des Lüfters zu verhindern nutzt die Lüftersteuerung eine Hysterese-Kurve.

Das vollmodulare Kabelmanagements des Seasonic Prime Titanium 1000W Höllenmaschine 8 Edition.
Vergrößern Das vollmodulare Kabelmanagements des Seasonic Prime Titanium 1000W Höllenmaschine 8 Edition.

Das vollmodulare Kabelmanagement bietet neben dem obligatorischen 20+4-ATX-Hauptanschluss zwei 4+4-Pin-Steckverbindungen für die CPU. Hinzu kommen acht 6+2-PCI-Express-Stecker sowie 14 SATA-, fünf Molex- und ein Floppy-Anschluss. Seasonic gewährt 12 Jahre Herstellergarantie inklusive Austauschservice. Für die Verkabelung des Netzteils in der Höllenmaschine 8 verwenden wir nicht die im Lieferumfang beiliegenden Flachbandkabel sondern speziell gesleevte Kabel von CableMod . Der Preis für das Seasonic Prime Titanium 1000 W Höllenmaschine 8 Edition ist unbezahlbar. Das reguläre 1000-Watt-Modell kostet - ohne PC-WELT-Rabatt - rund 300 Euro.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2278449