2305243

Hinweise auf Game Boy Classic Mini aufgetaucht

12.10.2017 | 16:03 Uhr |

Nintendo arbeitet möglicherweise schon an einer geschrumpften Neuauflage des grauen Handheld-Klassikers Game Boy.

Mit dem NES Classic Mini und dem SNES Classic Mini hat der japanische Hersteller Nintendo bereits zwei Neuauflagen seiner klassischen Konsolen im Angebot. Dazu könnte sich schon bald eine Mini-Version des beliebten Handhelds Game Boy gesellen. Darauf deuten zumindest neue Datenschutzeinträge in Japan hin. Am 15. September hat sich der Hersteller dort den Namen „the first Game Boy“ schützen lassen.

Zudem finden sich im Antrag Hinweise auf zugehörige Programme, Programme für Smartphones, Smartphone-Hüllen und sogar Schlüsselbänder, Uhren und Ketten. Gut möglich, dass Nintendo auch eine Neuauflage des Klassikers aus dem Jahre 1989 plant. Es könnte natürlich auch sein, dass sich Nintendo auf seine Heimkonsolen beschränkt und als nächstes eine geschrumpfte Version des Nintendo 64 in den Handel bringt. Problematisch wäre bei einer Neuauflage des Game Boy jedoch die Größe. Der Game Boy war nach heutigen Maßstäben zwar eher groß, dennoch müsste in der geschrumpften Neuauflage ein ausreichend großer Bildschirm verbaut sein. Der bislang kleinste Handheld von Nintendo ist der Game Boy Micro, eine geschrumpfte Version des Game Boy Advance, die im Grunde nur aus einem Bildschirm und wenigen Tasten besteht. Der Erfolg der beiden Konsolen NES und SNES Classic Mini zeigt, wie hoch die Nachfrage nach derartigen Neuauflagen ist. Beide Plattformen waren schnell vergriffen.

Top 50: Die besten Spiele aller Zeiten

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2305243