2245767

Hardware-Trends 2020: Grafikkarten

14.12.2019 | 08:02 Uhr | Arne Arnold, Verena Ottmann,

Konkurrenz belebt das Geschäft: Der Zweikampf zwischen AMD und Nvidia macht das Angebot an Grafikkarten größer und lässt die Preise sinken. Wenn Sie allerdings Top-Leistung suchen, werden Sie nur bei einem Hersteller fündig.

Obwohl Intel die Leistung der im Prozessor integrierten Grafik bei jeder Core-Generation steigert, benötigen Sie in vielen Fällen unbedingt eine zusätzliche Grafikkarte im PC: für Spiele sowieso, aber auch, wenn Sie häufig Fotos und Videos bearbeiten oder mit Rendering-Programmen arbeiten. Eine Grafikkarte sorgt außerdem für mehr und bessere Displayanschlüsse im Rechner, um zum Beispiel ein Multi-Display-Setup mit hohen Auflösungen einzusetzen.

Dabei sollten Sie nur zu einer Grafikkarte für unter 100 Euro greifen, wenn Sie dem PC mehr Anschlüsse verschaffen wollen. Diese Karten arbeiten mit dem AMD-Chip Radeon R5 230 oder dem Nvidia-Geforce GT 710. Für rund 80 Euro gibt es Karten mit einem Geforce GT 1030, die immerhin für hohe Bildraten in beliebten Onlinespielen wie Dota 2 oder League of Legends sorgen. Um in einem Wohnzimmer-PC die Wiedergabe von HD-Videos zu unterstützen, empfiehlt sich eine Variante mit passiver Kühlung wie die Asus Geforce GT 1030 .

Lesetipp: Grafikkarten für Full-HD-Gaming im Test: Maximaler Spiele-Spaß ab 140 Euro

Ab 200 Euro sind Karten spieletauglich für Full-HD

Wie viel Sie als PC-Spieler in eine Grafikkarte investieren müssen, hängt vor allem von der Auflösung ab, in der Sie spielen. Für Full-HD mit guten Grafikdetails ist derzeit die AMD-GPU RX 580 erste Wahl, am besten auf einer Grafikkarte mit 8 GB Speicher, wie bei der MSI RX 580 Armor oder der Asus Radeon RX 580 Dual OC , die beide etwa 180 Euro kosten. Wer adäquate Spieleleistung ohne hohen Lärmpegel verlangt, sollte bei Karten mit AMD-Grafikchip nicht zu Modellen im Referenzdesign greifen, sondern Varianten mit verbesserter Kühllösung bevorzugen. Oder Sie greifen gleich zu einer Karte mit Nvidia Geforce GTX 1650 für knapp unter 180 Euro oder dem etwas schnelleren GTX 1660 für knapp über 200 Euro, die leiser arbeiten. Der kleinere Grafikspeicher von 6 GB ist beim Spielen in Full-HD meist nicht von Nachteil. Auch in den anderen Preisklassen lohnt sich ein Vergleich unterschiedlicher Modelle mit gleichem Grafikchip: Hersteller bieten oft Varianten an, die ab Werk übertaktet sind oder ein höheres Übertaktungspotenzial versprechen – meist am Kürzel „OC“ im Namen erkennbar. Eine weiterer Kaufgrund für die Karte eines bestimmten Herstellers können Spiele-Gutscheine sein, die Sie zusätzlich zur Karte bekommen.

Um beim Spielen in Full-HD auch in aktuellen Games maximale Details flüssig darstellen zu können oder Reserven für künftige Spiele zu haben, sollten Sie bis rund 300 Euro ausgeben. Auch in diesem Segment bietet AMD mit dem RX Vega 56 eine leistungsfähigere, aber auch meist lautere Lösung als Nvidia: Für die Asus Radeon RX Vega 56 RO Strix OC bezahlen Sie rund 270 Euro. Karten mit dem Konkurrenzchip von Nvidia, dem Geforce GTX 1660 Ti , kosten knapp über 300 Euro.

Genug Leistung für Spielespaß in Full-HD: Rund 200 Euro für eine Grafikkarte wie die Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ reichen dafür vollkommen aus.
Vergrößern Genug Leistung für Spielespaß in Full-HD: Rund 200 Euro für eine Grafikkarte wie die Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ reichen dafür vollkommen aus.
© Sapphire

3D-Tempo für 4K-Auflösung kostet Sie rund 500 Euro 

Karten bis rund 500 Euro eignen sich zum Spielen in der WQHD-Auflösung 2560 x 1440. Auch wer einen Full-HD-Monitor mit hoher Bildwiederholrate wie 144 Hz ausreizen will, sollte sich in diesem Preisbereich umsehen. Für knapp unter 400 Euro bekommen Sie Karten mit dem Radeon RX 5700, knapp über 400 Euro kosten Modelle mit dem schnelleren RX 5700 XT. Auch bei diesem AMD-Chip empfehlen sich Karten mit einer angepassten, leiseren Kühllösung wie die Sapphire Radeon Pulse RX 5700 XT für rund 440 Euro. Für eine genauso leistungsstarke Karte mit dem Geforce RTX 2060 Super, wie etwa von KFA2 für rund 400 Euro, spricht die Raytracing-Unterstützung: Damit sehen vor allem Schatten- und Reflektionseffekte in Spielen, die diese Technik unterstützen, deutlich besser aus.

Allerdings wird diese Funktion bisher nicht in sehr vielen Spielen genutzt und kostet außerdem Leistung. Deshalb lohnt sich Raytracing vor allem in High-End-Karten ab 500 Euro. Diese bieten dann auch ausreichend 3D-Power zum Spielen in 4K-Auflösung oder mit noch mehr Bildpunkten, wenn Sie mehrere Monitore nutzen. Je nach Leistungsanforderungen können Sie rund 550 Euro für eine Karte mit Geforce RTX 2070 wie die Gigabyte RTX 2070 Super Gaming OC , etwa 700 Euro für die Asus Geforce RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced oder über 1200 Euro ausgeben: Dann bekommen Sie die derzeit schnellste Gaming-GPU RTX 2080 Ti, zum Beispiel auf der MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio .

PC-Welt Empfehlung: Asus RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced

Die Asus Geforce RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced
Vergrößern Die Asus Geforce RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced
© Asus

Zum Angebot

Preis: rund 700 Euro

Grafikchip: Nvidia Geforce RTX 2080

Grafikspeicher: 8 GB GDDR6 /

Taktraten: 1515 MHz (GPU-Standardtakt), 1770 MHz (GPU-Boost-Takt), 1750 MHz (Speicher-Takt) 

Anschlüsse: 2 x HDMI 2.0 b, 2 x Displayport 1.4, 1 x USB Typ C



► Star Wars Jedi Fallen Order mit 5% Rabatt über diesen Link: de.gamesplanet.com/game/star-wars-jedi-fallen-order-origin--4334-1/?ref=pcwelt

Michi muss heute Unglaubliches leisten: Ohne Vorbereitung und ohne Schnitt das Tutorial von Star Wars Jedi Fallen Order auf der Höllenmaschine X2 (HMX2) bestehen. Ob das wohl gutgeht? Dass er sich in der ersten Szene schon verläuft und zweimal stirbt, lässt jedenfalls nichts gutes erahnen 😊
Das epische Gameplay präsentieren wir Euch in 4K/UHD @ 60 fps.

► Höllenmaschine X2 (HMX2) gewinnen: youtu.be/jUZMsldqOBk

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

► PC-WELT auf Instagram: instagram.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Facebook: www.facebook.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Twitter: twitter.com/pcwelt

PC-WELT Marktplatz

2245767