2261198

Handytarife: WinSim erhöht die Preise

21.03.2017 | 14:42 Uhr |

Die preiswerten Tarife von WinSim sollen ab dem 1. Mai teurer werden. Kunden können aber widersprechen.

Die zu Drillisch gehörende Mobilfunkmarke WinSim macht derzeit mit einer Preiserhöhung für Bestandskunden von sich reden. Ab dem 1. Mai sollen Kunden mit und ohne Laufzeitvertrag ein bis zwei Euro pro Monat mehr zahlen. Auf Reddit berichtet ein Nutzer, dass sein 3,99-Euro-Vertrag für 1GB LTE und 100 SMS/Minuten ab Mai 5,99 Euro kosten soll. 

Laut WinSim handle es sich um eine ganz normale Preisanpassung, mit der man auf steigende Kosten für Energie und Personalschulungen reagiere. Die Information über die Preiserhöhung wird per SMS verschickt, könnte von vielen Kunden aber möglicherweise als Werbung übersehen werden.

Verärgerte Kunden können der Preiserhöhung bis zum 30. April in der Servicewelt auf der WinSim-Seite widersprechen. Laut Drillisch laufe der Vertrag dann erst einmal zum alten Preis weiter. WinSim kann Kunden in diesem Fall jedoch langfristig kündigen.

Neue Prepaid-Tarife bei O2 mit mehr Datenvolumen

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2261198