2362689

Hacker verkaufen Zugang zum Flughafensicherheitssystem für 10 US-Dollar

13.07.2018 | 14:28 Uhr |

Für 10 US-Dollar wurden im Darknet Login-Daten für das Sicherheitssystem eines internationalen Flughafens angeboten.

Forscher des McAfee Advanced Threat Research Teams haben im Darknet Angebote für Zugangsdaten zu Computersystemen eines großen internationalen Flughafens entdeckt. Die Logins werden dort für 10 US-Dollar angeboten und erlauben den Zugang zu Systemen der Sicherheit und Gebäudeautomation. Die Authentizität der Zugangsdaten wurde von den Betreibern des Flughafens bereits bestätigt. Nach dem Hinweis durch McAfee wurden die betreffenden Konten gesperrt. Den Namen des Flughafens will das McAfee-Team aus Sicherheitsgründen jedoch nicht preisgeben.

Die zum Verkauf angebotenen Zugangsdaten stammen aus dem Remote Desktop Protocol des Flughafens. Damit können Angestellte von ausgewählten Computern aus auch außerhalb des Firmennetzwerks auf das System zugreifen. Voraussichtlich wurden die Login-Daten durch Brute-Force-Attacken erbeutet, also durch ein massenhaftes Ausprobieren bekannter Kennwörter. Mit Verfahren wie einer Zwei-Faktor-Authentifizierung oder einer Begrenzung der möglichen Loginversuche könnten derartige Attacken unterbunden werden. Im Darknet fanden sich jedoch nicht nur die Zugangsdaten für den betroffenen Flughafen, sondern auch für mehrere Systeme der Regierung oder Gesundheitsfürsorge, z.B. Krankenhäuser, Altersheime oder Zulieferer für medizinische Geräte.

Wie funktioniert das Darknet?

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2362689