2278962

Hacker erpressen die Witcher-Entwickler

09.06.2017 | 13:55 Uhr |

Bei CD Project Red wurden interne Dokumente zum Spiel Cyberpunk 2077 gestohlen.

Das Entwicklerstudio CD Project Red ist Gerüchten zufolge Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Wie das Unternehmen heute über Twitter bekannt gibt, wurden interne Dokumente zum Spiel Cyberpunk 2077 gestohlen. Die Angreifer nutzen diese Dokumente nun für einen Erpressungsversuch. CD Project Red soll Lösegeld zahlen, sonst werden die Dokumente im Internet veröffentlicht.

Das Studio will nicht auf den Erpressungsversuch eingehen und warnt Fans vor den Details zu Cyberpunk 2077. Wer das Spiel zum Release genießen will, sollte sich den Spaß nicht mit Spoilern verderben. Der Entwickler betont außerdem, dass die Dokumente alt seien und nicht mehr die aktuelle Vision von Cyberpunk 2077 repräsentieren würden. Wenn es an der Zeit sei, würde das Studio selbst wieder offizielle Informationen zum Spiel veröffentlichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2278962