2383015

GPU-Z warnt vor falschen Nvidia-Grafikkarten

15.10.2018 | 11:10 Uhr |

GPU-Z schlägt in der neuen Version Alarm, falls es eine gefälschte Nvidia-Karte im System entdeckt.

Wer seiner Grafikkarte auf den Zahn fühlen will, der sollte zum kostenlosen Tool GPU-Z greifen. Das Tool zeigt Ihnen alle ermittelten Daten übersichtlich in einem Informationsfenster an. GPU-Z informiert Sie unter anderem über den Namen, die Version, den Chipsatz, den Treiber und die Treiber-Version, den Speicher und die Taktrate, sowie über die GPU, die DirectX-Version und die Kartenart.

In der neuen Version GPU-Z 2.12.0 haben die Entwickler eine Erkennung für gefälschte Grafikkarten durch BIOS-Manipulationen in das Tool integriert. Es warnt nun davor, falls im System eine Grafikkarte mit einer alten (und im BIOS umbenannten) Nvidia-GPU steckt. Erkannt werden dabei Manipulationen der folgenden Nvidia-GPUs: G84, G86, G92, G94, G96, GT215, GT216, GT218, GF108, GF106, GF114, GF116, GF119, GK106.

Außerdem wurden die Unterstützung der Turing-Grafikkarten verbessert und diverse kleinere Bugs behoben. Die Downloadgröße von GPU-Z 2.12.0 beträgt 5,8 Megabyte. Das Tool kann unter allen Windows-Versionen eingesetzt werden.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2383015