2350930

Google streicht "Don´t be evil" aus seinem Kodex

22.05.2018 | 10:55 Uhr |

"Tue nichts Böses" - das war lange ein wichtiger Grundsatz für Google. Der Passus wurde nun in dieser Form gestrichen.

"Don´t be evil" (sinngemäß: "Tue nichts Böses") ist einer der wichtigsten Grundsätze des mächtigen Internetkonzerns Google. Im Verhaltenskodex von Google (Google Code of Conduct) wurde die Erwähnung des Grundsatzes und die Erläuterung dessen Bedeutung für Google nun aber erst kürzlich gestrichen, wie US-Medien am Wochenende auffiel.

Der aktuelle Verhaltenskodex für Google findet sich auf dieser Website des Mutterkonzerns Alphabet. Schaut man sich die gleiche Website mit dem Stand vom 21. April 2018 über die Internet Archive Wayback Machine an, fällt der Unterschied gleich ins Auge. In der alten Fassung begann der Google Verhaltenskodex mit der Einleitung:

“Don’t be evil.” Googlers generally apply those words to how we serve our users. But “Don’t be evil” is much more than that. Yes, it’s about providing our users unbiased access to information, focusing on their needs and giving them the best products and services that we can. But it’s also about doing the right thing more generally – following the law, acting honorably, and treating co-workers with courtesy and respect.

Auch in der restlichen Einleitung wird erklärt, was "Don´t be evil" für das Unternehmen und das Verhalten seiner Mitarbeiter bedeutet. Die neue, seit dem 22. April 2018 gültige Online-Fassung des Google Verhaltenskodex sieht dagegen so aus:

The Google Code of Conduct is one of the ways we put Google’s values into practice. It’s built around the recognition that everything we do in connection with our work at Google will be, and should be, measured against the highest possible standards of ethical business conduct. We set the bar that high for practical as well as aspirational reasons: Our commitment to the highest standards helps us hire great people, build great products, and attract loyal users. Respect for our users, for the opportunity, and for each other are foundational to our success, and are something we need to support every day.

Nicht nur ganz am Anfang fehlt "Don´t be evil", sondern auch gleich im ersten Satz, wurde das "Don´t be evil" durch "Google´s values", also Googles Werte, ersetzt. Auch im restlichen Text findet sich dann kein "Don´t be evil" mehr. Mit einer Ausnahme: Die alte und neue Fassung des Google Verhaltenskodex endet mit den mahnenden Worten an alle Mitarbeiter:

And remember… don’t be evil, and if you see something that you think isn’t right – speak up!

also übersetzt in etwa:

Und denk dran.... sei nicht böse, und wenn du etwas siehst, von dem du denkst, dass es nicht richtig ist - sprich lauter!

Zu den Gründen hat sich Google bisher allerdings nicht geäußert.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2350930