2403630

Google stellt Hangouts-App im Oktober ein

23.01.2019 | 15:59 Uhr | Denise Bergert

Suchmaschinen-Konzern Google macht die klassische Hangouts-App für G-Suite-Nutzer im Oktober 2019 dicht.

Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres Mutmaßungen zur Schließung von Google Hangouts laut wurden, gibt der Suchmaschinen-Konzern in dieser Woche nähere Details bekannt. Die klassische Google-Hangouts-Anwendung wird demnach für G-Suite-Kunden im Oktober 2019 eingestellt. Die aktuelle Google-Meldung richtet sich vorerst nur an Nutzer der G-Suite. Wann die App für alle anderen Privat-Nutzer dicht gemacht wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Das IT-Magazin The Verge geht jedoch davon aus, dass die App 2020 endgültig geschlossen wird.

Google empfiehlt allen Hangouts-Nutzern, zu Hangouts Chat und Hangouts Meet zu wechseln. Die Funktionen der klassischen Hangouts-App sollen nach und nach in diese beiden Anwendungen übernommen werden. Für G-Suite Nutzer gilt: Ab 16. April 2019 müssen Admins aktiv werden und Änderungen vornehmen. Bis September will Google dann mehrere Funktionen in Hangouts Chat übernehmen. Die endgültige Schließung erfolgt dann im Oktober. Nach dem automatischen Ablauf der Migration bleiben alle Hangouts-Nachrichten erhalten. Sie können über Google Takeout exportiert werden.

PC-WELT Marktplatz

2403630