2269165

Google startet öffentlichen Test mit selbstfahrenden Autos

25.04.2017 | 12:59 Uhr |

Das zu Alphabet (Google) gehörende Waymo startet den öffentlichen Test seiner autonomen PKWs. Waymos selbstfahrende Autos nehmen ab sofort Passagiere mit. Interessenten können sich bei Waymo bewerben. Die Fahrten sind kostenlos und jederzeit sowie in beliebiger Zahl möglich.

Waymos selbstfahrende Autos nehmen ab sofort Passagiere mit. Zunächst aber nur in einem konkreten Großraum: In der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona wählt das zu Alphabet (Google) gehörende Unternehmen einige Hundert Familien aus, die künftig die autonomen PKWs von Waymo testen sollen. Die Waymo-Autos sollen in Phoenix sowie in umliegenden Städten wie Gilbert, Tempe und Chandler unterwegs sein. Das Testgebiet, in dem die autonomen Testfahrzeuge unterwegs sind, soll etwa doppelt so groß wie der Raum San Francisco sein. Nach und nach will Waymo den Kreis der Testfahrer immer mehr erweitern.

Interessenten können sich hier für dieses Early Rider Program bewerben. Google sucht vor allem Teilnehmer, die die Waymo-Fahrzeuge als bevorzugtes Hauptverkehrsmittel nutzen wollen. Die ausgewählten Test-Familien können die selbstfahrenden Waymo-Autos jederzeit rund um die Uhr und an jedem gewünschten Tag nutzen. Kostenlos und so oft sie wollen. Die Testkandidaten fordern das Waymo-Auto per Waymo-App an. Hinter dem Lenkrad eines jeden Waymo-Selbstfahr-PKWs sitzt aber ein geschulter Waymo-Mitarbeiter. Er soll bei Krisensituationen eingreifen und zudem das Feedback der Mitfahrer einholen und notieren.

Eine der ausgewählten US-Familien entert ein herbeigerufenes selbstfahrendes Auto.
Vergrößern Eine der ausgewählten US-Familien entert ein herbeigerufenes selbstfahrendes Auto.
© Waymo

Waymo hat für diese erste öffentliche Erprobung 500 Minivans von Chrysler gekauft. Konkret handelt es sich um den Van Chrysler Pacifica, der für das autonome Fahren mit zusätzlicher Hardware wie Lasersensoren und Software ausgestattet wird. Davon hat Waymo bereits 100 Fahrzeuge im Erprobungseinsatz, die aber nur von ausgewählten Testfahrern genutzt werden und nicht für die Öffentlichkeit frei gegeben sind. Dazu kommen nun aber die zusätzlichen 500 Vans für die öffentliche Nutzung.

Waymo will mit dem Testlauf in Erfahrung bringen, welche Erwartungen und Wünsche Passagiere an selbstfahrende Autos stellen. Insbesondere stellt sich die Frage, ob Menschen ein selbstfahrendes Auto immer nur im Bedarfsfall anfordern (also kurzzeitig mieten würden) oder aber selbstfahrende Autos tatsächlich auch kaufen (und somit besitzen) würden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2269165