2386416

Google reCaptcha v3: Nervige Rätsel werden abgeschafft

30.10.2018 | 11:10 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Google hat die Version 3 seiner reCaptcha-API vorgestellt. Gute Nachricht: Künftig müssen Nutzer keine nervigen Rätsel mehr lösen...

Markieren Sie bitte alle Bilder, auf denen ein Foto zu sehen ist: Solche und ähnliche, teils nervige "Rätsel" gehören künftig der Vergangenheit an. Google hat reCaptcha Version 3 vorgestellt, bei dem nun anders ermittelt wird, ob ein Anwender oder Bot versucht, auf eine Website zuzugreifen.

Captcha steht für " Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart". Das Verfahren dient dazu zu ermitteln, ob vor dem Computer tatsächlich ein Mensch sitzt. Dadurch wird verhindert, dass Roboter beispielsweise die Datenbanken von Webdiensten voll spammen oder diese per Massenanfragen unnötig belasten.

Ab der reCaptcha Version 3 erfolgt die Verifizierung darüber, ob tatsächlich ein Mensch am Computer sitzt, über eine sogenannte "Risikobewertung" (risk score) und bedarf keiner Interaktion mehr durch den Nutzer. Google setzt dabei eine Technologie ein, die durch adaptive Risikoanalyse im Hintergrund das Nutzerverhalten über verschiedene Zugriffe einer Website hinweg beobachtet und dabei seltsame oder ungewöhnliche Aktivitäten seitens des Nutzers bemerken kann.

Websites, die Googles reCaptcha Version 3 bei sich einsetzen, können so verdächtige Nutzer quasi aussortieren. Normale Nutzer bemerken von dem Ganzen nichts und erhalten nach einem Mausklick den Zugriff auf die Website-Inhalte. Ein Nutzer, der dagegen aufgrund seines seltsamen Verhaltens aufgefallen ist, besitzt eine höhere Risikobewertung. Der Website-Betreiber kann die Nutzer mit einer höheren Risikobewertung beispielsweise dazu auffordern, sich über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung oder über eine andere Art der Authentifizierung, etwa einer telefonischen Verifizierung, anzumelden.

"Kurz gesagt, reCaptcha v3 hilft, Ihre Websites ohne Störungen der Benutzer zu schützen und gibt Ihnen mehr Entscheidungsspielraum in Risikosituationen. Wie immer arbeiten wir jeden Tag daran, den Angreifern immer einen Schritt voraus zu sein und das Internet einfach und sicher zu bedienen (außer für Bots)", so Google.

Website-Betreiber und Entwickler finden auf dieser Google-Seite weitere Infos zu Google reCaptcha v3.

PC-WELT Marktplatz

2386416