2333931

Google Home: Routinen und mehr Sprachen angekündigt

28.02.2018 | 15:11 Uhr |

Google zeigt auf dem Mobile World Congress 2018 weitere Sprachen, Routinen und Bilderkennung für Google Home und den Assistant.

Google ist auf dem gerade in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress 2018 mit dem Sprachassistenten Google Assistant und Google Home vertreten. Der Smart-Home-Lautsprecher soll noch in diesem Jahr um zusätzliche Funktionen erweitert werden . Während Google Home aktuell nur acht Sprachen versteht und spricht, sollen es bis Ende 2018 ganze 30 werden. Das kündigte Google im Rahmen des MWC an. Das Gadget soll dann auch multilingual genutzt werden können und in der Sprache antworten, in der es angesprochen wird.

Google Home beherrscht künftig auch so genannte Routinen. Dabei wird mit nur einem Sprachkommando eine Kette von Aktionen ausgeführt. Verlässt der Nutzer beispielsweise das Haus, schaltet Google Home alle kompatiblen Geräte und das Licht aus. Neu sind auch die ortsbasierten Erinnerungen des Google Assistant. Der macht sich zum Beispiel erst mit der Einkaufsliste bemerkbar, wenn sein Besitzer den Supermarkt betritt.

Google erweitert seine Assistant-App außerdem um seine intelligente Bilderkennung Google Lens. Über die Live-Bildanalyse erkennt der Assistant beispielsweise Pflanzen oder Tiere auf die die Smartphone-Kamera gerichtet wird. Google Home beherrscht in Deutschland nun zudem auch die Megafon-Funktion. Die trommelt auf Wunsch über alle verbundenen Home-Lautsprecher die Familie zum Essen oder zum Ausflug zusammen.

Google Home und Google Home Mini im Praxistest

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2333931