2373408

Google Home Max: Google verkauft ab sofort seine Top-Speaker

30.08.2018 | 14:35 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ab sofort ist Google Home Max in Deutschland erhältlich: Der Speaker verspricht satten Sound auch für große Räume. Mit der Smart-Sound-Technologie optimiert er seinen Klang automatisch abhängig vom Standort.

Seit der Vorstellung von Google Home Max ist fast ein Jahr vergangen. Doch jetzt verkauft Google den größten und leistungsfähigsten der drei Google-Home-Lautsprecher auch in Deutschland.

Preis: Google Home Max liegt preislich sogar noch über dem Apple Homepod (349 Euro; Ausführlicher Testbericht ) und kostet deutlich mehr als die teuersten Echo-Speaker von Amazon, wobei die sogar noch Bildschirme oder eine Zigbee-Basis besitzen. Immerhin 399 Euro müssen Kaufinteressenten für Google Home Max zahlen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei Farben: Kreide oder Karbon . Im Lieferumfang sind enthalten: Stromkabel, Silikonbasis und Bedienungsanleitung. Google Home Max misst 336,6 x 190,0 x 154,4 mm und wiegt 5,3 Kilogramm. Größe und Gewicht dürften garantieren, dass der smarte Lautsprecher durchaus satten Sound liefert.

Google Home Max Kreide bei Media Markt für 399 Euro kaufen

Google Home Max Karbon bei Media Markt für 399 Euro kaufen

Smart Sound: Der Google Home Max ist laut Google dessen „erster Lautsprecher mit Smart-Sound-Technologie“. Dank Künstlicher Intelligenz (KI) soll sich Google Home Max mit seinen Equalizer-Einstellungen automatisch jedem Raum anpassen, in dem er sich befindet. Selbst wenn Google Home Max bewegt wird, soll sich der Lautsprecher automatisch den Gegebenheiten des Raumes anpassen. Ähnliches verspricht Apple auch für den Homepod. Zwei Doppelschwingspulen-Subwoofer (114 mm) mit hoher Auslenkung (+/-11 mm) und zwei Hochtöner (18 mm) sind verbaut. Als Prozessor dient ein 1,5-GHz-64-Bit-Quad-Core ARM Cortex A53.

Google Home Max
Vergrößern Google Home Max
© Google LLC

Sie können Android- und iOS-Geräte mit dem Lautsprecher verbinden und den Speaker senkrecht aufstellen oder waagerecht platzieren. Multiroom: Sie können alle Ihre Google-Home-Geräte über die Google-Home-App zu einer Gruppe zusammenfassen und dann Ihre Lieblings-Wiedergabeliste in alle Räume bringen. Sie können auch zwei Google-Home-Max-Geräte kabellos miteinander verbinden, um Stereosound zu erzeugen.

Das Bedienprinzip und der Funktionsumfang entsprechen dem der beiden anderen Google-Home-Geräte: Google Home Max gehorcht also aufs Wort dank Google Assistant. Die Verbindung erfolgt via WLAN-AC, Bluetooth 4.2 und zur Not auch über eine Aux-Buchse – daran können Sie zum Beispiel Ihren Plattenspieler anschließen. Ein USB-C-Anschluss ist ebenfalls vorhanden, außerdem ein Stromanschluss. Das Mikrofon können Sie von Hand abschalten, ebenso lässt sich die Lautstärke von Hand regeln.

Google Home Max spielt Musik von Spotify, Google Play Music, Tune-In sowie Deezer ab. Apple Music wird nicht unterstützt. Per Sprachbefehl können Sie auch kompatible Smart-Home-Geräte wie Hue, Netatmo, Tado oder Homematic steuern. Und natürlich auch Google Chromecast.

Google Home und Google Home Mini im Praxistest

Google Home Mini & Google Home Max mit Google Assistant vorgestellt

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2373408