2364433

Google, Facebook und Co. wollen Datentransfer vereinfachen

20.07.2018 | 15:24 Uhr |

Im Rahmen des Data Transfer Project (DTP) haben sich mit Google, Microsoft, Twitter und Facebook vier Internet-Konzerne zusammengeschlossen.

Google, Microsoft, Facebook und Twitter wollen den Datentransfer im Internet vereinfachen. Die vier Konzerne haben sich im Rahmen des The DataTransfer Project (DTP) zusammengeschlossen. Die Open-Source-Initiative will neue Tools entwickeln, mit deren Hilfe „Nutzer ihre Daten frei im Internet bewegen können“. Die Initiative steckt aktuell zwar noch in den Kinderschuhen, hat jedoch bereits ein White Paper veröffentlicht, in dem sie ihre Vision darlegt. Den Angaben zufolge sucht die Gruppe den offenen Dialog mit Entwicklern und Internetnutzern.

Im Kern der DTP-Idee steht eine Reihe so genannter Adapter. Diese sollen APIs in leicht verständliche Datenpakete verwandeln. Die Adapter teilen sich in Im- und Export-Adapter, sowie Authentifizierungsadapter auf, die für den Schutz der Nutzerdaten zuständig sind. In der Theorie können Nutzer mit Hilfe dieser Adapter ihre Instagram-Fotos zu Google Photos transferieren, ohne einen Massendownload starten zu müssen. Nach der Fertigstellung soll das System viele unterschiedliche Dateitypen wie E-Mails, Kalenderdaten oder Kontakte unterstützen. Neben der Entwicklung arbeitet die Initiative auch daran, möglichst viele Unternehmen für die Idee zu gewinnen, um den Standard etablieren zu können.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2364433