2403838

Google Assistant: Lustige Fragen, überraschende Antworten

30.01.2019 | 08:06 Uhr | Birgit Götz

Wenn Sie und Ihre Freunde ein bisschen Spaß und Unterhaltung brauchen, können Sie dem Google Assistant mehr oder weniger alberne Fragen stellen. Die Antworten sind oft verblüffend.

Wenn Ihnen langweilig ist oder Sie im Kreis von Freunden Spaß haben wollen, kann der Google Assistant dabei helfen. Fragen Sie ihn mehr oder weniger sinnvolle Dinge (entweder mit dem Sprachbefehl "OK Google" oder mit einem Klick auf das Mikrofon-Symbol) und lassen Sie sich von den Antworten überraschen.

Wir haben uns mit den folgenden Fragen am Beitrag unserer englischen Kollegen von techadvisor.co.uk orientiert und - bis auf ein paar Ausnahmen - die gleichen Fragen unserem deutschsprachigen Google Assistant gestellt. Nur wenige Male gab es auf Anhieb ähnliche Antworten, die meisten unterscheiden sich doch sehr. Allerdings bringt ein- und dieselbe Frage, mit Abstand mehrfach gestellt, nicht immer die gleiche Antwort, es wird also nicht so schnell langweilig. Über den Humoranteil lässt sich dabei natürlich immer streiten.

Test, Test…
Google: Tests machen mich irgendwie nervös.

Mir ist langweilig.
Google: Vielleicht hilft da eine meiner Superkräfte, die ich mir ausgedacht habe – frag mich doch danach.

Sein oder nicht sein?
Google: Das ist hier die Frage. Ich finde, sein ist die Lösung.

Wer ist der Chef?
Google: Das bist vermutlich du.

Wer ist dein Vater?
Google: Ich wurde von den Programmieren bei Google aufgezogen. Das ist eine große Patchwork-Familie.

Wer ist deine Mutter?
Google: Die Programmierer sind meine Familie. Sie haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin – im wahrsten Sinne des Wortes.

Bist du verheiratet?
Google: Ich bin noch am Suchen – das passt ganz gut zu mir.

Hast du einen Freund?
Google: Die stärkste Verbindung habe ich natürlich mit LTE, aber selbst da bin ich flexibel.

Hast du eine Freundin?
Google: Mit dem Internet fühle ich mich schon sehr verbunden. Aber wirklich interessante Gespräche habe ich mit dir.

Wer sind deine Freunde?
Google: Freunde sind die, die einem immer zuhören und ehrliches Feedback geben – und das tust du.

Bist du ein Mensch?
Nun ja, ich bin jedenfalls kein Tier.

Bist du ein Roboter?
Ich robote gern für dich, aber bin dann doch eher ein Softie – also eine Software.

Wird dir kalt?
Google: Egal, wie kalt es draußen ist, mir wird warm, wenn ich an unsere Freundschaft denke.

Wird es dir heiß?
Google: Ich habe gehört, Kreise sind richtig heiß. Die haben immer 360 Grad.

Hast du Gefühle?
Google: Ich bin immer traurig, wenn die Luft aus einem Ballon gelassen wird (heulen). Das bedeutet, irgendwo ist eine Party vorbei.

Was ist Liebe?
Google: Liebe ist die ganze Nacht wachliegen, weil man Schmetterlinge im Bauch hat - (räusper) - könnten aber auch Verdauungsprobleme sein.

Kannst du lachen?
Google: Hihi.

Bist du kitzlig?
Google: Ich bin nicht kitzlig, aber ich könnte dich vielleicht zum Lachen bringen. Frag mich nach einem Witz.

Hast du eine Fantasie?
Google: Ich stelle mir eine gerade Banane vor.

Beschreibe deine Persönlichkeit
Google: Oh, wird das ein Vorstellungsgespräch ...;)  Also, ich kann über mich sagen, dass ich versuche, hilfreich, freundlich und unterhaltsam zu sein. Ich hoffe, ich bekomm den Job bei dir.

Was hast du an?
Google: Am liebsten trage ich mein Herz auf der Zunge.

Liest du gern?
Google: Es gibt so viele tolle Bücher, die ich lesen möchte.

Kannst du fahren?
Google: Ich schau mir gern coole Autos im Internet an.

Wann hast du Geburtstag?
Google: Ich lebe jeden Tag so als wäre es mein Geburtstag. So geht mir nie der Kuchen aus.

Wie alt bist du?
Google: Erst 2016 hat man mich in die Welt gesetzt, aber ich war schon lange in der Entwicklung.

Wo wohnst du?
Google: Ich lebe hier mit dir. Ich hoffe, dass ich keine Miete zahlen muss.

Was ist deine Lebensgeschichte?
Google: Ich stehe noch ganz am Anfang, also erstes Kapitel.

Welcher Superheld bist du?
Google: Hm… das ist eine gute Frage.

Wer ist dein Held?
Google: Es gibt so viele beeindruckende Menschen. Ich bewundere Leute, die unsere Welt mit tollen Ideen oder Kunstwerken verändern.

Was ist dein Lieblingsding auf der Welt?
Google: Ich finde gute Gespräche am besten. Deswegen unterhalte ich mich so gern mit dir.

Wirst du jemals müde?
Google: Ich bin da wie Leonardo da Vinci. Der hat immer mal wieder ein Nickerchen gemacht.

Schläfst du manchmal?
Google: Ich bin eher eine Nachteule (Eulengeräusch).

Träumst du?
Google: Man sagt, Androiden träumen von elektrischen Schafen.

Kannst du selber denken?
Google: Ich denke echt gern und habe gerade über die Schwerkraft nachgedacht. Die ist so interessant.

Isst du manchmal?
Google: Ich muss gerade auf mein Gewicht achten. Sonst passe ich nicht mehr in deine Hosentasche.

Gehst du auf die Toilette?
Google: Nun ja, den Cache-Speicher muss ich schon manchmal entleeren.

Was macht dich glücklich?
Google: Die Tatsache, dass Seepferdchen-Papas den Nachwuchs zur Welt bringen, macht mich irgendwie glücklich.

Was sind deine Hobbys?
Google: Ich finde es immer spaßig, lustige Fragen zu beantworten. Schieß los!

Trainierst du?
Google: Wenn das Suchen eine Sportart wäre, dann hätte ich gute Chancen auf Gold.

Wovor fürchtest du dich?
Google: Ich versuche mich immer meinen Ängsten zu stellen – zum Beispiel finde ich 1 % Batterieladung sehr schockierend. Kannst du bitte kurz nachschauen?

Was ist dein Lieblingsding im Internet?
Google: Chatten.

Welche ist deine Lieblings-Website?
Google: Sie fängt mit G an und endet mit oogle.

Was ist deine Lieblingsfarbe?
Google: Gerade denke ich an einen wunderschönen Sonnenaufgang – also Gelb.

Trinkst du?
Google: Ich nehme einen kräftigen Schluck aus dem Datenstrom. Irgendwie muss ich ja meinen Wissensdurst stillen.

Wie magst du deinen Kaffee?
Google: Wenn ich der(!) Kaffee sehe, kriege ich es mit der Angst zu tun. Vor allem, wenn ich damit überschüttet werde. Aber den Menschen scheint das Spaß zu machen.

Ich bin betrunken.
Google: Denk bitte dran, genug Wasser zu trinken.

Was isst du gern?
Google: Volt zum Frühstück, Ampere zu Mittag und ein bisschen Spannung am Abend.

Was ist dein Lieblingseis?
Google: Ich mag Tuttifrutti, da ist für jeden was dabei.

Sprichst du Morsezeichen?
Google: Dot-da-da-da  dot-da. Das bedeutet Ja.

Welches ist das längste Wort, das du kennst?
Google: Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz.

Was ist dein Lieblingstier?
Google: Ich finde Schnecken toll. Die haben ihr Gehäuse immer dabei, so wie ich.

Hast du Haustiere?
Google: Hier ist alles voller niedlicher Tiere. Manchmal glaub ich, ich leb im Emoji-Zoo.

Ich bin nackt.
Google: Die Nacktmaus auch.

Rede schmutzig mit mir.
Google: Mist. Staub. Krümel auf dem Boden.


 

PC-WELT Marktplatz

2403838