2359626

Google arbeitet angeblich an eigener Konsole

29.06.2018 | 16:21 Uhr |

Google könnte mit einer eigenen Konsole oder Streaming-Plattform in Konkurrenz zu Sony, Nintendo und Microsoft treten.

In den letzten Wochen verdichteten sich die Gerüchte um einen Einstieg von Google in das hart umkämpfte Marktsegment der Spielkonsolen. Demnach wolle der Suchmaschinenriese eine eigene Streaming-Plattform für Spiele und/oder eine eigenständige Konsole entwickeln. Hierfür seien bereits fähige Spieleentwickler rekrutiert worden. Gestreut wurden diese Gerüchte von fünf Personen, die entweder bei den geheimen Vorstellungen von Google dabei gewesen oder mit diesen Plänen vertraut seien. Auf der E3 in Los Angeles habe Google zudem versucht, Spieleentwickler zu verpflichten oder gleich ganze Studios aufzukaufen. Im Januar nahm Google zudem Phil Harrison unter Vertrag, ein Veteran, der lange Zeit bei Sony und Microsoft für die jeweiligen Konsolen zuständig war.

Ein Bestandteil der Pläne sei eine Streaming-Plattform mit dem Codenamen Yeti. Der Streaming-Dienst sei ähnlich wie Nvidias GeForce Now angelegt und soll das Streamen von aufwendigen PC-Spielen ermöglichen. Da die Rechenarbeit in den Serverfarmen von Google anfällt, reicht für Endanwender ein einfacher Rechner ohne teure Grafikkarte. Zudem wolle Google die hauseigene Videoplattform YouTube eng mit Yeti verzahnen. Auch an einer eigenen Hardware-Plattform soll Google arbeiten. Ob diese jedoch tatsächlich mit ausgewachsenen Konsolen wie Xbox One und PS4 mithalten kann, bleibt offen. Möglicherweise dient die Plattform auch nur als Grundlage für den genannten Streaming-Dienst. Letzterer würde entscheidend von der Bandbreite des Internetanschlusses der Nutzer abhängen. Da Google in den USA aber schon länger als Internetprovider auftritt und Server auf der ganzen Welt besitzt, könnte das Streaming von Spielen durchaus funktionieren. Dann bliebe jedoch noch die Frage, welche Spiele Google auf seiner Plattform anbieten möchte. Microsoft, Sony und Nintendo haben in diesem Bereich einen scheinbar uneinholbaren Vorsprung.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2359626