2333630

Ghostbusters World: Der Pokémon-Go-Killer?

27.02.2018 | 16:50 Uhr |

In diesem Jahr könnten Geisterjäger mit Smartphone die Innenstädte bevölkern, die zusammen in die Rolle der Ghostbusters schlüpfen.

Das AR-Spiel Pokémon Go sorgte 2016 für einen echten Hype. Überall auf den Straßen suchten Smartphone-Besitzer mit ihrer Kamera nach den Hosentaschenmonstern. Mit Ghostbusters World soll in diesem Jahr ein ähnlicher Titel erscheinen. Wie Pokémon Go setzt auch Ghostbusters World auf Augmented Reality, das von der Kamera erfasste Bild wird also mit virtuellen Inhalten erweitert. Konkret müssen Spieler in der Uniform der Ghostbusters aus den gleichnamigen Kinofilmen auf Geisterjagd gehen. Das In Zusammenarbeit mit Sony Pictures Entertainment, Ghost Corps und 4:33 Creative Lab entwickelte Spiel soll noch in diesem Jahr für iOS und Android erscheinen.

Die Entwickler versprechen über 100 unterschiedliche Geister, die aus der eigenen Stadt verjagt werden sollen. Einfache Geister wandern stattdessen per Smartphone in die Geisterfalle. Auf dem Mobile World Congress wurde der Titel erstmals den Besuchern vorgestellt. Da die App auf die von Google in Android integrierte Schnittstelle ARCore setzt, sollen die Geister auf dem Display deutlich realistischer mit der Umgebung verschmelzen als noch in Pokémon Go. Eine fortgeschrittene Version soll auf der Game Developers Conference im März in San Francisco präsentiert werden. Einen Termin für die finale Fassung von Ghostbusters World gibt es hingegen noch nicht.

Umfrage: Die Lieblingsspiele deutscher Teenager

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2333630