2390857

Gerücht: Xbox One ohne Laufwerk in Arbeit?

19.11.2018 | 14:32 Uhr |

Microsoft arbeitet angeblich an zwei günstigeren Versionen der Xbox One. Eine soll auf das Laufwerk verzichten.

Immer mehr Konsolen- und PC-Besitzer kaufen ihre Spiele digital. Das Blu-ray-Laufwerk steht daher häufiger still. Darauf verzichten wollten die Hersteller bislang jedoch noch nicht, auch um den Einzelhandel nicht zu verärgern. Nun wagt sich möglicherweise Microsoft aus der Deckung: Um Kosten zu sparen soll 2019 eine Xbox One erscheinen, die voraussichtlich ohne Laufwerk auskommt. Laut Quelle soll diese Konsole für 200 US-Dollar angeboten werden, damit wäre sie 100 US-Dollar günstiger als die aktuelle Xbox One S. Zusätzlich könnte es ein Austauschprogramm geben, bei dem Spieler ihre Disk-Versionen im Handel gegen digitale Versionen der Spiele tauschen können. 

Außerdem sei für 2018 eine zweite Version der Xbox One S geplant, welche zwar mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet sei, aber dennoch günstiger sein soll. Die Preisersparnis dürfte dann nur auf günstigere Bauteile zurückzuführen sein. Denn eine Reduzierung der Festplattengröße erscheint aufgrund der riesigen Downloads eher kontraproduktiv. In der für 2020 geplanten Nachfolge-Konsole könnte Microsoft ebenfalls auf ein Laufwerk verzichten. Die Pläne hierfür seien jedoch noch nicht final. Es bleibt abzuwarten, ob die Kundschaft die Einschränkung auf digitale Spiele akzeptieren wird. Für einen Teil der Spieler ist der Gebrauchtmarkt für Spiele auf Datenträgern noch immer interessant. Diese sind teilweise günstiger als die digitalen Versionen des gleichen Spiels. Auch Sammler greifen bevorzugt zu physischen Versionen der Spiele, da diese auch in vielen Jahren noch funktionieren dürften, ohne dabei auf Server des Herstellers angewiesen zu sein.

Für nur 166 Euro: Xbox One S 1TB mit Forza Horizon 4

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2390857