2268161

Gerücht: Günstiger Sechskern-Prozessor von Intel im August

20.04.2017 | 13:41 Uhr |

Mit einer preiswerten Mittelklasse-CPU mit sechs Kernen will Intel auf Ryzen reagieren.

Intel sieht sich offenbar von den Ryzen-CPUs des Konkurrenten AMD stark unter Druck gesetzt. Laut digitimes.com will Intel daher einen eigentlich für Januar geplanten Sechskern-Prozessor auf Basis der Coffee Lake-Architektur schon im August 2017 in den Handel bringen. Der Preis der CPU soll zwischen 300 und 350 Euro betragen. Dafür bekommen Kunden einen im 14-Nanometer-Verfahren gefertigten Prozessor mit 12 Threads.

Wer als Intel-Fan unbedingt sechs Kerne benötigt, muss dafür aktuell sehr tief in die Tasche greifen: Der Core i7 5820K kostet beispielsweise 430 Euro. Zusätzlich wird noch ein X99-Mainboard mit Sockel 2011-3 ab 200 Euro benötigt. Bei AMD gibt es mit dem Ryzen 5 1600X schon einen Sechskern-Prozessor mit 12 Threads für 250 Euro. Für das dritte Quartal 2017 könnte AMD einen Ryzen-Prozessor mit 12 Kernen und 24 Threads in den Handel bringen. Dessen Preis ist allerdings noch unbekannt.

Mit den AMD Ryzen-Chips kommt endlich wieder Bewegung in den CPU-Markt. Die Achtkerner der 1700er-Serie sind in Sachen Preis-Leistung auf jeden Fall konkurrrenzfähig. Aber gerade für Gamer stellt sich die Frage: Soll ich jetzt einen neuen Ryzen-Chip kaufen? Oder doch lieber bei Intel bleiben? Welche Modelle empfehlenswert sind und warum es sich lohnen könnte noch etwas mit dem Kauf zu warten, erfahren Sie in diesem Video.

AMD Ryzen 5: Allround-CPUs mit 4 & 6 Kernen zum fairen Preis

0 Kommentare zu diesem Artikel
2268161