2273725

Gerücht: Asus stellt ZenWatch ein

16.05.2017 | 15:33 Uhr |

Hersteller Asus will angeblich die ZenWatch aufgeben und keine Geräte mit Android Wear entwickeln.

Nach Angaben von Digitimes hat Hersteller Asus die Entwicklung von Produkten mit Googles Betriebssystem Android Wear eingestellt. Ein Grund dafür sind offenbar die niedrigen Verkaufszahlen der hauseigenen ZenWatch-Reihe. Laut Informanten aus der Belieferungskette soll Asus pro Monat lediglich 5000 bis 6000 Einheiten der Smartwatch-Reihe abverkaufen.

Damit bleiben nur noch LG und Huawei als große Unterstützer des 2014 erstmals präsentierten Betriebssystems für Smartwatches und Wearables von Google. Asus hat sich zu den Gerüchten noch nicht geäußert. Daher ist nicht absehbar, wie lange die Asus-Uhren noch im Handel erhältlich sein werden. Das erst im November veröffentlichte Modell ZenWatch 3 wird aktuell für 229 Euro angeboten und verfügt über einen runden AMOLED-Bildschirm und 512 MB RAM. Der Akku soll bis zu drei Tage lang durchhalten und sich in 15 Minuten auf 60 Prozent aufladen lassen.

Hardware-Trends 2017: Fitness-Tracker und Smartwatches

0 Kommentare zu diesem Artikel
2273725