2344414

Gelöschte Dateien per Versionsverlauf retten

28.10.2018 | 10:31 Uhr |

Unter Windows 10 ist es leicht, versehentlich gelöschte oder durch eine Schad-Software beschädigte Dateien wiederherzustellen. Das Betriebssystem sichert dazu im Dateiversionsverlauf automatisch bestimmte Dateien. Die Sicherung müssen Sie allerdings erst einschalten.

1. Um den Dateiversionsverlauf in Windows 10 zu aktivieren, öffnen Sie mit dem Tastenkürzel Win-I die Einstellungen und klicken auf „Update und Sicherheit“ und „Sicherung“. Klicken Sie auf „Laufwerk hinzufügen“ und wählen das Sicherungslaufwerk aus. Neben einer zweiten Festplatte akzeptiert Windows auch ein USB-Laufwerk sowie Netzwerklaufwerke.

Laufwerk zur Sicherung hinzufügen.
Vergrößern Laufwerk zur Sicherung hinzufügen.

2. Haben Sie den Dateiversionsverlauf bereits zu einem früheren Zeitpunkt aktiviert, zeigt Windows anstelle des Auswahlfelds „Laufwerk hinzufügen“ lediglich die Option „Meine Dateien automatisch sichern“ an. Stellen Sie sicher, dass der Schalter vor dieser Einstellung aktiviert ist.

Relevant: Datenrettung - Die besten Backup-Spezialisten

Ist der Dateiversionsverlauf bereits aktiviert?
Vergrößern Ist der Dateiversionsverlauf bereits aktiviert?

3. Der Dateiversionsverlauf schützt nur Dateien, die Sie in den Windows-Bibliotheken speichern. Einen Überblick zeigt der Explorer: Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf „Bibliotheken“. Ist der Eintrag nicht vorhanden, klicken Sie mit der rechten Maustaste unten in einen freien Bereich der Leiste und auf „Bibliotheken anzeigen“. Sehen Sie sich anschließend den Inhalt der Bibliotheken an. Er entspricht dem, was der Dateiversionsverlauf sichert.

Die Windows-Bibliotheken.
Vergrößern Die Windows-Bibliotheken.

4. Zusätzliche Ordner sichert Windows nach einem Rechtsklick auf das gewünschte Verzeichnis und Klicks auf „In Bibliothek aufnehmen –› Neue Bibliothek erstellen“.

Zusätzliche Ordner sichern.
Vergrößern Zusätzliche Ordner sichern.

5. Zur Dateiwiederherstellung aus dem Versionsverlauf klicken Sie im Explorer mit der rechten Maustaste auf den Ordner, in dem die verlorene Datei gespeichert war. Gehen Sie auf „Vorgängerversionen wiederherstellen“.

Frühere Version des Ordners wiederherstellen.
Vergrößern Frühere Version des Ordners wiederherstellen.

6. Sie sehen eine Liste der Sicherungen. Steht hier nur „Es sind keine vorherigen Versionen vorhanden“, haben Sie die gewünschte Datei nur einmal gespeichert, aber nicht bearbeitet, oder die Datei ist nicht Bestandteil der Bibliotheken, siehe Schritt 3. Markieren Sie die gewünschte Version in der Liste. Klicken Sie auf den Pfeil neben „Öffnen“ und auf „In Dateiversionsverlauf öffnen“. Nun sehen Sie den gesicherten Inhalt des Ordners. Markieren Sie die gewünschte Datei mittels Klick und klicken Sie dann unten auf den grünen Knopf. Windows stellt die Datei im ursprünglichen Ordner wieder her.

2344414