2386846

Geforce RTX 2080 Ti: Käufer klagen über Probleme

31.10.2018 | 13:12 Uhr |

Die rund 1300 Euro teure Flagschiff-Grafikkarte von Nvidia sorgt bei Käufern für Ärger. Geklagt werden über Darstellungsfehler und Ausfälle.

Auf verschiedenen Plattformen, wie dem Forum von Nvidia, bei Boardpartnern und auf Reddit melden sich Käufer der neuen Geforce RTX 2080 Ti zu Wort, die von Darstellungsfehlern, Artefakten oder gar Abstürzen sprechen, berichtet Computer Base. Nvidia will jede Meldung prüfen, ein generelles Problem sieht das Unternehmen jedoch nicht.

Probleme mit der RTX 2080 Ti häufen sich

Zahlen gibt es zu den Ausfallraten natürlich keine. Noch lässt sich die Tragweite der gemeldeten Probleme nur schwer einschätzen. Noch immer ist die Geforce RTX 2080 Ti nur in einer recht geringen Stückzahl verfügbar, Besitzer der Highend-Karte sind also noch ein recht kleiner Personenkreis. In den letzten zwei Wochen, häuften sich entsprechende Meldungen jedoch deutlich.

Die Meldungen beziehen sich dabei nicht nur auf die hauseigene Founders-Edition von Nvidia selbst, auch zu den Partnerkarten häufen sich die Meldungen. Dabei gaben Anwender an, dass die Karten-Probleme ohne manuelle Übertaktung des Speichers aufgetreten sind. Meist treten die Probleme im laufenden Betrieb auf. Eine Treiber-Neuinstallation soll dabei auch keine Abhilfe schaffen.

Ist der Speicher das Problem?

Die auftretenden Probleme deuten alle auf ein Problem des Speichers der Karte hin. Die RTX 2080 Ti arbeitet erstmals mit GDDR6-Speicher, der auf Grafikkarten zum ersten Mal zu Einsatz kommt. Der gleiche Speicher kommt allerdings auch, mit denselben Taktraten, in der RTX 2080 zum Einsatz, gehäufte Fehlermeldungen treten jedoch nur bei der RTX 2080 Ti auf. Der Speicher alleine, kann also nicht die einzige Ursache für die Probleme sein.

Nvidia Geforce RTX 2080 & 2080 Ti im Test: Schnell, innovativ & teuer


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2386846