2347621

Geforce GTX 1060: Hotfix-Treiber lösen Probleme

04.05.2018 | 11:12 Uhr |

Nvidia hat für Besitzer von GTX-1060-Grafikkarten einen Hotfix-Treiber veröffentlicht, mit dem diverse Probleme gelöst werden.

Die Besitzer einer Geforce GTX 1060 hatten zuletzt mit fehlerhaften Grafikkartentreibern (Version 397.31) und den damit verbundenen Problemen zu kämpfen. Abhilfe naht: Nvidia hat einen neuen Hotfix-Treiber bereitgestellt. Die Hotfix-Treiber 397.55 für die betroffenen Nutzer sind über diese Nvidia-Seite verfügbar.

Behoben wird laut Angaben von Nvidia unter anderem der Fehler, bei dem der Gerätemanager einen Code-43-Fehler bei bestimmten GTX-1060-Modellen meldete. Außerdem sollten nun keine Stotter-Probleme mehr beim Abspielen von Videos auf Netflix auftreten. Hinzu kommt die Unterstützung des Surface Book von Microsoft. Ein weiterer Bug trat auf, wenn ein Rechner für längere Zeit im Leerlauf war, wonach teilweise die Treiber entfernt wurden. Auch dieses Problem wurde behoben.

Die neuen Geforce-Game-Ready-Treiber Version 397.55 sind für Windows 10 (64-Bit) und Windows 7/8.1 verfügbar. Die Download-Größe der Windows-10-Variante liegt bei etwa 470 MB. Die Größe lässt sich dadurch erklären, dass alle Sprachversionen enthalten sind.


Lesetipp: Die besten Grafikkarten bis 400 Euro für 1440p-Gaming

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2347621