2325074

GDDR6-Produktion gestartet - doppelt so schnell wie GDDR5

19.01.2018 | 15:01 Uhr |

Samsung hat mit der Massenproduktion des neuen GDDR6-Speichers begonnen. Diese Vorteile bietet GDDR6.

Samsung hat damit begonnen, den Grafikkarten-Speicher von morgen zu produzieren. Wie das Unternehmen mitteilt, sei in dieser Woche mit der Massenproduktion der ersten 16-Gigabit (Gb) Graphics Double Data Rate 6 Speicher, also GDDR6, begonnen worden. Diese sollen nicht nur bei Gaming-Grafikkarten und -Geräten zum Einsatz kommen, sondern auch in Systemen mit künstlicher Intelligenz und Automobiltechnik.

Der neue GDDR6-Speicher wird von Samsung im 10-Nanometer-Verfahren hergestellt. Im Vergleich zu dem in der 20-Nanometer-Technologie gefertigten 8 Gb GDDR5 Speicher verdoppelt sich damit die Speicherdichte. Die Pin-Speed-Geschwindigkeit von GDDR6 gibt Samsung mit 8 Gigabits pro Sekunde (Gbps) und die Datentransferrate mit 72 Gigabyte pro Sekunde an. Auch hier hat sich also die Leistung im Vergleich zu GDDR5 verdoppelt. GDDR6 benötigt 1,35 Volt und soll damit einen 35 Prozent geringeren Energieverbrauch als GDDR5 mit 1,55 Volt bieten.

Aufgrund des gestiegenen Tempos ist GDDR6 für die Grafikchips der nächsten Generation interessant. Aber auch für die Bereiche 8K-Videoverarbeitung, Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Künstliche Intelligenz.

Die besten Grafikkarten bis 400 Euro fürs 1440p-Gaming

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2325074