2289596

Game of Thrones: Hacker will 6 Millionen US-Dollar Schweigegeld

08.08.2017 | 12:51 Uhr |

Der US-Pay-TV-Sender HBO ist erfolgreich angegriffen worden. Dabei wurden offenbar auch Skripte zu Game of Thrones gestohlen. (Update)

Update, 8. August 2017: Der unbekannte Hacker, der vom US-Pay-TV-Sender HBO kürzlich Skripte und Videoinhalte von Game of Thrones gestohlen hat, erhöht den Druck auf HBO. Wie US-Medien berichten, verlangt die Person, die sich selbst "Mr. Smith" nennt, die Zahlung von sechs Millionen US-Dollar in Bitcoin. Ansonsten droht er damit, weitere Inhalte zu bisher noch nicht gesendeten neuen Episoden der siebten Staffel von Game of Thrones zu veröffentlichen. Um seine Drohung zu unterstreichen, hat "Mr. Smith" unter anderem Material veröffentlicht, das aus fünf Folgen der aktuellen Game-of-Thrones-Staffel stammt, darunter auch aus einer bisher noch nicht gesendeten Folge. Außerdem gibt der Hacker an, auch im Besitz von Daten anderer HBO-Serien zu sein. HBO erklärte am Montag erneut, dass man aktuell den Fall gemeinsam mit den Behörden untersuche.

Ursprüngliche Meldung vom 1. August 2017

Der US-Pay-TV-Sender HBO hat bestätigt, dass es einen "Vorfall" gegeben hat, bei dem bisher Unbekannte über 1,5 Terabyte an Daten von dem Sender gestohlen haben. Laut dem Sender seien umgehend Ermittlungen aufgenommen und die Behörden eingeschaltet worden. In einer Mail an die Mitarbeiter bezeichnete HBO-Chef Richard Piepler den Datendiebstahl als "zerstörend, erschütternd und beunruhigend." Welche Daten genau gestohlen wurden, teilt HBO aber nicht mit.

Die Website Entertainment Weekly berichtet, dass unter den Daten auch noch nicht gesendete Episoden der Serien "Ballers" und "Room 104" seien, die auch bereits im Web geleakt sind. Der Angreifer habe sich außerdem im Web geäußert und behauptet, er besäße schriftliche Informationen über die kommende vierte Episode der siebten Staffel von "Game of Thrones". Er droht damit, diese Informationen demnächst zu veröffentlichen. In einer Mail an US-Reporter bezeichnete der HBO-Hacker seine Tat als den "größten Leak der Cyber-Space-Ära".

Unklar und nicht offiziell bestätigt ist, ob tatsächlich auch Game of Thrones von dem Hack betroffen ist. Die Handlung der Erfolgsserie "Game of Thrones" hüten die Macher und HBO wie einen großen Schatz. Ein Leak der Handlung vor der Ausstrahlung der Episoden könnte die Spannung bei den Millionen von Fans weltweit zerstören. HBO hatte die Sicherheitsmaßnahmen erhöht, nachdem die ersten vier Folgen der fünften Staffel im Web gelakt waren. Quelle damals waren DVDs, die vor dem Serienstart für Rezensionen an die Presse gesendet worden war.

Die siebte Staffel von "Game of Thrones" ist vor zwei Wochen gestartet. Neue Episoden feiern in Deutschland auf Sky ihre Premiere und sind kurze Zeit später an auch über alle großen Video-On-Demand-Dienste zum Kauf erhältlich. Über Sky Ticket Entertainment können Sie alle Folgen praktisch für einen Euro anschauen, denn im ersten Monat ist der Dienst für diesen Betrag erhältlich. In diesem Beitrag erfahren Sie außerdem, wie  Sie die Staffel oder Episoden bei Amazon Video, Google Play Video oder iTunes erhalten und was diese dort in SD- und in HD-Qualität kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2289596