2260047

FritzOS 6.83 für weitere Fritzbox-Modelle verfügbar

16.03.2017 | 16:21 Uhr |

AVM hat FritzOS 6.83 nun auch für eine Reihe von weiteren Fritzbox-Modellen zum Update freigegeben.

Für die Fritzbox 7490 und Fritzbox 7412 ist das Firmware-Update FritzOS 6.83 bereits seit Ende letzter Woche verfügbar. Der Hersteller AVM reicht nun auch für weitere Modelle das Update nach. So ist laut AVM FritzOS 6.83 nun auch für die FritzBox 3272, Fritzbox 6840 LTE und Fritzbox 6820 LTE verfügbar. Ebenfalls mit einem Update versorgt werden: Die Fritzbox 7362 SL, Fritzbox 7272, Fritzbox 7360 und Fritzbox 4040.

Zu den Neuerungen von FritzOS 6.83 gehört unter anderem, dass nun pro Gerät über eine Option für selbstständige Portfreigaben (UPnP/PCP) aktivierbar ist. Davon profitieren beispielsweise mit dem Router verbundene Spielekonsolen. Außerdem verspricht das Update eine schnelleres Surfen durch eine optimierte Behandlung von DNS-Anfragen. Die Neuerungen und Änderungen hängen vom Fritzbox-Modell ab. Bei einigen Modellen waren etwa Anpassungen an Veränderungen im Telefonnetz notwendig oder die Stabilität von IPTV bei gleichzeitiger Nutzung über LAN und WLAN wurde verbessert. Weitere Hinweise zu den jeweiligen Updates finden Sie auf dieser AVM-Website.

So erhalten Sie das Update aufFritzOS 6.83

Die einfachste Möglichkeit, um die Fritzbox zu aktualisieren, ist die Nutzung der integrierten Update-Funktion. Nach Eingabe von Fritz.box im Browser (und dem Einloggen) finden Sie die Update-Funktion in „System -> Update -> Neues FRITZ!OS suchen“. Alternativ kann eine neue Version auch manuell über den Reiter "Fritz!OS Datei" installiert werden. Die Firmware-Updates bietet AVM auf dieser Seite zum manuellen Download an.

Lesetipp: Die besten Tipps & Tricks für die Fritzbox

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2260047