2284684

Forscher: Mars ist unbewohnbar

07.07.2017 | 15:38 Uhr |

Britische Forscher behaupten, dass Menschen auf dem Mars nicht überleben können.

Nicht nur Elon Musk, auch die NASA will Menschen zum Mars schicken. In der Hoffnung, dass die Menschheit den Mars als ersten fremden Planeten bereisen und bewohnen wird. Nun stuft ein britisches Forscherteam den Mars als „unbewohnbar“ ein.

Die Forscher Jennifer Wadsworth und Charles Cockell haben in einem Laborversuch die Zusammensetzung der Marsoberfläche nachgestellt und irdische Bakterien mit dieser in Kontakt gebracht. Das Resultat: Nach zirka einer Minute war der Großteil der Bakterien tot. „Das liegt an der speziellen Zusammensetzung des roten Planeten“, so der veröffentlichte Bericht.

Von Marsrobotern wurden Perchlorate verschiedener Arten gefunden, die in Verbindung mit UV-Licht eine antibakterielle Wirkung entfalten. Nun ist aber UV-Licht auf dem Mars in hoher „Konzentration“ vorhanden, was den Marsboden somit resistent gegen Bakterien mache, wie die Forscher behaupten. Hier ist anzumerken, dass nur eine bestimmte Art von Bakterien getestet wurde und sich andere Arten eventuell ganz anders verhalten. Da es auf dem Mars weitaus kälter ist als auf der Erde, wurde der Versuch bei 4°C wiederholt. Das Ergebnis: Die Bakterien starben innerhalb von zirka 10 Minuten ab. Das bedeutet, dass nützliche Bakterien von der Erde auf dem Mars nicht überleben würden und der Mars so für den Menschen unbewohnbar sein könnte. Doch die antibakterielle Wirkung gilt natürlich auch für andere, schädliche Bakterien.

Weitere Forschungen müssen zeigen, ob die britischen Wissenschaftler recht behalten. Eine einzige Studie reicht noch nicht aus, um die Hoffnung auf Leben auf dem Mars zu zerstören. 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2284684