2364836

Fnatic Streak & miniStreak im Praxis-Test: Gaming-Tastatur mit Cherry-MX-Red-Silent-Switches

01.08.2018 | 11:07 Uhr |

Test: Die Fnatic Streak ist nicht nur in einer TKL-Ausführung als miniStreak erhältlich, sondern bietet auch eine Auswahl an drei verschiedenen Cherry-MX-Schaltern.

Die Fnatic Streak ist neben der Standard-Ausführung mit Nummernblock auch als miniStreak in einer TKL-Variante erhältlich und somit genau richtig für E-Sports-Gamer. Denn durch das Tenkeyless-Layout ist die Gaming-Tastatur leichter zu transportieren und ermöglicht noch schnellere Reaktionen.

TEST-FAZIT: Fnatic Streak & miniStreak

Mit der Fnatic Streak und miniStreak erhalten wir recht solide Gaming-Tastaturen, die uns mit den flotten und leisen Cherry-MX-Schaltern überzeugen können. Zudem können wir aus zwei weiteren MX-Schaltervarianten wählen.

Auch das hochwertige, aber schlichte Design kommt bei uns gut an, vor allem die abnehmbare und verstellbare Handballenablage gefällt uns sehr gut.

Die Fnatic miniStreak unterscheidet sich zum großen Bruder in nur einigen wenigen Punkten, wie zum Beispiel durch das Tenkeyless-Layout, die fehlende Lautstärkeregelung und der Verzicht auf den USB-Hub auf der Rückseite.

Ausgeklügelte Funktionen und Features wie ein Competition-Mode rechtfertigen den Straßenpreis von rund 130 Euro. Wer sich lieber die Tenkeyless-Variante zulegen möchte, spart dabei noch rund 30 Euro.

Pro:

+ komfortables Design

+ Auswahl aus drei Cherry-MX-Schaltervarianten

+ abnehmbare, flexibel einstellbare Handballenauflage

Contra:

- schlecht erreichbare Lautstärkewalze bei der Streak

- USB-Hub entfällt bei der miniStreak

➤ Aktuelle Angebote für Fnatic miniStreak im Preisvergleich

Gaming-Tastatur mit verstellbarer Handballenauflage

Das Design der Fnatic Streak und der miniStreak fällt recht schlicht, aber hochwertig aus. Denn die Oberplatte der Gehäuse besteht aus eloxiertem Aluminium und der Bezug der gepolsterten Handballenablage aus bequemen PU-Leder.

Die weich gepolsterte Handballenablage lässt sich in der Entfernung stufenweise verstellen.
Vergrößern Die weich gepolsterte Handballenablage lässt sich in der Entfernung stufenweise verstellen.
© Fnatic

Für noch mehr Komfort rundet der Hersteller die Kanten der Gaming-Tastaturen ab, um Ermüdungserscheinungen und unangenehme Druckstellen zu vermeiden. Hierzu trägt außerdem die verstellbare Handballenauflage bei, die wir auf der robusten Unterkonstruktion in drei unterschiedliche Stufen einhängen können. Durch diese Personalisierung können wir den Abstand zur Tastatur ganz nach Belieben erhöhen oder verringern.

PC-Spieler wissen: Ohne anständige Tastatur könnt Ihr im Online-Match einpacken, denn was bringt der härteste Skill, wenn ihr eine Taste drückt und der Befehl erst beim System ankommt, wenn Euch der Gegner bereits in Stücke geballert hat? Und wenn der dann noch mit Makro-Tasten ankommt und Euch Tastenfolgen um die Ohren haut, für die Ihr Euch einen Knoten in die Finger tippt, dann ist klar: Es wird Zeit für eine neue Tastatur. Fritz hat für Euch die besten aktuellen Modelle getestet und sagt Euch, wo Ihr am meisten Leistung für Euer Geld bekommt und von welchen Tastaturen Ihr lieber die Finger lassen solltet.

► Zum ausführlichen Vergleichstest auf pcwelt.de:
www.pcwelt.de/2192385

►► Razer Blackwidow Ultimate (2:18)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2HGBWOh
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2325629

►► Corsair K68 RGB (4:16)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2qCNCdp
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2328846

►► Patriot Viper V770 RGB (6:09)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2IXKQWX
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2334232

►► Roccat Horde AIMO (8:00)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2IYrnFK
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2334218

►► Tesoro Gram SE Spectrum (9:31)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2qEqLgF
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2333422

►► Asus ROG Claymore (11:48)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2H91vq5
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2338274

►► Sharkoon Skiller SGK3 (13:21)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2H68NuA
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2338953

►► Steelseries Apex M750 (14:36)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2IYQrfJ
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2338983

►► HyperX Alloy Elite RGB (16:03)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2HwEVLp
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2338315

►► MSI Vigor GK80 (17:23)
bei Caseking kaufen: bit.ly/2HGmSzZ
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2341573

►► Corsair K95 RGB Platinum (19:39)
bei Amazon kaufen: amzn.to/2m93pzU
zum Einzeltest: www.pcwelt.de/2268634

Beide Modelle verfügen außerdem über eine satte RGB-Beleuchtung, die wir auch ohne Software mit acht verschiedenen Effekten leuchten lassen können. Außerdem sind beide Gaming-Tastaturen mit einem wechselbaren, magnetischen Gamer-Tag auf der Rückseite ausgestattet. Dieses ist ab Werk mit dem Fnatic-Logo versehen, jedoch sollen laut Hersteller bald personalisierbare Plättchen verfügbar sein.

Weitere magnetische Gamer-Tags sollen bald im Online-Shop verfügbar sein, mit der Option das eigene Team-Logo zu verwenden.
Vergrößern Weitere magnetische Gamer-Tags sollen bald im Online-Shop verfügbar sein, mit der Option das eigene Team-Logo zu verwenden.
© Fnatic

Fnatic Streak und minStreak

Wie eingangs bereits erwähnt ist die Gaming-Tastatur Fnatic Streak auch als Mini-Variante ohne Nummernblock erhältlich (TKL, Tenkeyless). Der Vorteil hierbei ist eine kürzere Entfernung zur Maus und dadurch eine geringere Reaktionszeit. Die restlichen Eigenschaften, wie die Auswahl der Switches und andere technische Dinge, teilen sich beide Modelle jedoch.

Auch die satte RGB-Beleuchtung der Fnatic Streak und miniStreak kann uns überzeugen.
Vergrößern Auch die satte RGB-Beleuchtung der Fnatic Streak und miniStreak kann uns überzeugen.
© Fnatic

Denn es stehen jeweils folgende Cherry-MX-Schalter zur Verfügung: Red Silent, Brown und Blue. Unser Testgerät ist mit den Cherry-MX-Red-Silent-Switches ausgestattet, die über eine Geräuschdämpfung verfügen und somit noch leiser sind als die regulären MX Red. Der benötigte Kraftaufwand von 45 Gramm ist der gleiche, jedoch ist der Betätigungsweg um 0,1 Millimeter kürzer.

Auch hat die separate Lautstärkeregelung hat nur die Fnatic Streak zu bieten.
Vergrößern Auch hat die separate Lautstärkeregelung hat nur die Fnatic Streak zu bieten.
© Fnatic

➤ Aktuelle Angebote für Fnatic miniStreak im Preisvergleich

Zudem müssen wir bei der Fnatic Mini Streak auf die separate und schwer erreichbare Lautstärkewalze, wie auch auf den USB-Hub, verzichten. Allerdings bleiben uns andere Funktionen wie die Stummschaltung des Mikros und der Soundausgabe, sowie die Beleuchtungseinstellungen und der Competition-Mode erhalten. Letzterer deaktiviert verschiedenste Tasten, die das flüssige Gameplay unterbrechen könnten, wie zum Beispiel die Windows-Taste.

In der kostenlosen Fnatic-OP-Software können wir den Competition-Mode ganz nach unseren Wünschen konfigurieren.
Vergrößern In der kostenlosen Fnatic-OP-Software können wir den Competition-Mode ganz nach unseren Wünschen konfigurieren.

Der Clou: In der kostenlosen Software können wir selbst bestimmen, welche Tasten im Competition-Mode deaktiviert sein sollen und welche RGB-Beleuchtung als Indikator dafür dienen soll.

Die Oberplatte beider Ausführungen besteht aus hochwertigem Aluminium.
Vergrößern Die Oberplatte beider Ausführungen besteht aus hochwertigem Aluminium.
© Fnatic

Auch wenn es durch die Tastenbeschriftung auf den F-Tasten den Anschein erweckt, dass die Multimediasteuerung auch über separate Schalter erfolgen kann, handelt es sich hier leider nur um eine Fn-Doppelbelegung.

Fnatic-OP-Software

Auch wenn die Fnatic Streak gänzlich ohne Software auskommt, können wir dennoch über die Fnatic-OP alle Einstellungen zur Beleuchtung und auch zur Tastenprogrammierung vornehmen. Die Bedienung der Software ist dabei recht simpel, sodass wir uns nach kurzer Zeit schon zurechtfinden.

Leider müssen wir bei der Mini-Ausführung auf den praktischen USB-Hub auf der Rückseite verzichten.
Vergrößern Leider müssen wir bei der Mini-Ausführung auf den praktischen USB-Hub auf der Rückseite verzichten.
© Fnatic

Technische Daten

Fnatic Streak

Maße (H x B x L)

36 x 141 x 440 Millimeter

Gewicht

962 Gramm

Bauart

Mechanische Cherry-MX-Schalter (Red Silent, Brown, Blue)

Anschluss

USB

Anschluss-Hub

Ja

Format

Standardlayout mit Nummernblock (113 Tasten)

Sondertasten

Dedizierte Lautstärkerewalze / Competition-Mode: deaktiviert unnötige Tasten / via Doppelbelegung: Multimediasteuerung / Beleuchtungssteuerung und -programmierung

Beleuchtet

RGB

Extras

Dedizierte Lautstärkerewalze / Competition-Mode: deaktiviert unnötige Tasten / via Doppelbelegung: Multimediasteuerung / Beleuchtungssteuerung / programmierbare Tasten / programmierbare Beleuchtung

Technische Daten

Fnatic Streak Mini

Maße (H x B x L)

36 x 142 x 360 Millimeter

Gewicht

704 Gramm

Bauart

Mechanische Cherry-MX-Schalter (Red Silent, Brown, Blue)

Anschluss

USB

Anschluss-Hub

Nein

Format

10-Keyless

Sondertasten

Competition-Mode: deaktiviert unnötige Tasten / via Doppelbelegung: Multimediasteuerung / Beleuchtungssteuerung und -programmierung

Beleuchtet

RGB

Extras

Competition-Mode: deaktiviert unnötige Tasten / via Doppelbelegung: Multimediasteuerung / Beleuchtungssteuerung / programmierbare Tasten / programmierbare Beleuchtung

Allgemeine Daten

Testkategorie

Peripherie

Hersteller

Fnatic

Internetadresse

fnatic.com

Preis (Hersteller)

129,99 Euro (Streak) / 99,99 Euro (Mini Streak)

Garantie

24 Monate

➤ Aktuelle Angebote für Fnatic miniStreak im Preisvergleich

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2364836