2364794

Fnatic Flick 2: E-Sports-Gaming-Maus im Test

03.08.2018 | 11:23 Uhr |

Test: Als Nachfolger der Fnatic Flick G1 stellt der Hersteller die Fnatic Flick 2 vor, die uns neben einem zuverlässigen Sensor auch noch präzisere Klicks und eine verbesserte RGB-Beleuchtung bieten soll.

Wie auch schon der Vorgänger Flick G1 ist die Fnatic Flick 2 speziell für E-Sportler konzipiert und will uns mit präzisen Klicks, einem zuverlässigen optischen Sensor und einem hohen Maß an Komfort überzeugen. Zusätzlich stattet der Hersteller die Gaming-Maus mit nützlichen RGB-Features aus und stellt eine recht übersichtliche Software zur Verfügung.

TEST-FAZIT: Fnatic Flick 2

Die symmetrische Form und auch die angenehme Oberfläche der Gaming-Maus können uns bereits zu Beginn überzeugen. Auch das knackige Mausrad und der präzise Sensor treffen unseren Geschmack. Lediglich die etwas strammen Maustasten könnten leichtgängiger sein, was jedoch auf die persönliche Vorliebe ankommt.

Auch mit der übersichtlichen Software kommen wir nach wenigen Minuten einwandfrei zurecht und können alle unsere Einstellungen schnell vornehmen.

Dem ein oder anderen könnte die Fnatic Flick 2 aber etwas zu schlicht sein, da wir nur wenige RGB-Effekte zu Verfügung haben und sich die Aufmachung auf das Nötigste beschränkt.

In Anbetracht des geringen Straßenpreises von rund 60 Euro finden wir die Fnatic Flick 2 eine gelungene Gaming-Maus die durchaus E-Sport-tauglich ist.

Pro:

+ Softtouch-Oberfläche

+ symmetrische Form

+ präziser Sensor

Contra:

- stramme Maustasten

- sehr schlichtes Design

Fnatic Flick 2: Schlichte Optik mit viel Komfort

Die Fnatic Flick 2 ist mit einer Länge von 131 und einer Höhe von 40 Millimeter nicht gerade klein, aber dennoch ideal für jede Griffart geeignet. Egal ob wir den Claw- oder Palm-Grip anwenden, wir können die Gaming-Maus ohne zu verkrampfen ganz leicht führen. Hierzu tragen außerdem die flotten und großflächigen Kunststoffgleiter auf der Unterseite bei.

Mit den großflächigen Kunststoffgleitern sind wir mit der Fnatic Flick 2 flott unterwegs.
Vergrößern Mit den großflächigen Kunststoffgleitern sind wir mit der Fnatic Flick 2 flott unterwegs.
© Fnatic

Dank der Softtouch-Oberfläche kommen wir erst nach sehr langer Nutzung ins Schwitzen. Und nicht nur die strukturierten Gummielemente auf der linken und rechten Außenseite verleihen der E-Sports-Maus einiges an Grip, sondern auch der hoch geformte Mausrücken.

Profi-Tricks und Tools für Ihre Maus

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die Fnatic Flick 2 mit einer umfassenderen RGB-Beleuchtung ausgestattet, denn es ist nicht mehr nur das Mausrad beleuchtet, sondern auch das Fnatic-Logo und die drei Profil-Indikatoren auf der linken Außenseite.

Die Softtouch-Oberfläche lässt unsere Hände nicht so schnell schwitzen wie andere Materialien.
Vergrößern Die Softtouch-Oberfläche lässt unsere Hände nicht so schnell schwitzen wie andere Materialien.
© Fnatic

Gaming-Maus mit präzisen Klicks

Für die Schalter der Fnatic Flick 2 setzt der Hersteller Omron-Switches ein, die für unseren Geschmack recht schwergängig sind. Doch das muss nicht unbedingt nachteilig sein, denn so können wir Fehleingaben durchaus vermeiden. Auch das Mausrad lässt sich nur schwer klicken, dafür rastert es knackig und spürbar ein, was eine genauere Navigation zulässt.

Für den nötigen Grip sorgen unter anderem die strukturierten Gummielemente auf beiden Seiten.
Vergrößern Für den nötigen Grip sorgen unter anderem die strukturierten Gummielemente auf beiden Seiten.
© Fnatic

Auch der zuverlässige, optische Pixart-3360-Sensor verleiht der Fnatic Flick 2 einiges an Präzision. Wir können kaum Latenz feststellen und auch bei hitzigen Gefechten kommen unsere Klicks genau an der richtigen Stelle an.

Besonders für Spieler ist eine zuverlässige, präzise und umfangreich ausgestattete Gaming-Maus extrem wichtig. Sie sollte nicht nur eine hohe Abtastrate aufweisen, sondern je nach Spieler-Typ auch Zusatztasten haben, die sich individuell belegen lassen. Und ein bisschen Blink-Blink darf es heutzutage ja auch gerne noch sein - aber dem RGB-Trend entzieht sich sowieso fast kein Hersteller mehr. Fritz hat neun aktuelle Gaming-Mäuse von günstig bis teuer getestet und verrät Euch in diesem Video, welches die besten sind.

► Der ausführliche Vergleichs-Test auf pcwelt.de:
www.pcwelt.de/2188834

► VicTsing Mini Gaming-Maus: amzn.to/2Hl45wu
► BenQ Zowie FK1+: amzn.to/2EJZVZK
► Razer Basilisk: amzn.to/2Hoeo2U
► Corsair Dark Core RGB SE: amzn.to/2HzYqAi
► Asus ROG Pugio: amzn.to/2GZR0ZY
► Logitech G903: amzn.to/2quF1JW
► Roccat Kone Aimo: amzn.to/2JLTf0X
► Rapoo V26S: amzn.to/2GW0Agu
► Steelseries Rival 600: amzn.to/2qwWEIP


Zwar verfügt die Gaming-Maus über eine symmetrische Form und ist daher auch für Linkshänder geeignet, allerdings kommen nur Rechtshänder in den Genuss der praktischen Daumentasten.

Fnatic Op

Die Gaming-Maus Flick 2 ist bereits mit drei vordefinierten User-Profilen ausgestattet, die wir in der kostenlosen Software Fnatic Op ganz nach unseren Wünschen konfigurieren können. Dabei können wir nicht nur die 12.000 DPI in 100er Stufen einstellen, sondern auch die Lift-Off-Distance und die RGB-Beleuchtung. Für Letztere stehen uns nur drei verschiedene Effekte zur Verfügung, was uns jedoch nicht groß stört.

Die kostenlose Fnatic OP ermöglicht uns viele Einstellungen, über die DPI-Stufen über die Beleuchtung bis hin zur Lift-Off-Distance.
Vergrößern Die kostenlose Fnatic OP ermöglicht uns viele Einstellungen, über die DPI-Stufen über die Beleuchtung bis hin zur Lift-Off-Distance.

Auch die Programmierung aller Maustasten ist in der Fnatic-Software recht einfach umgesetzt und benötigt keine lange Einarbeitungszeit. Zudem können wir alle Einstellungen direkt auf der Maus speichern, weshalb wir sie an jedem anderen Computer wie gewohnt nutzen können.

Die LED-Indikatoren zeigen an, welches Benutzer-Profil wir aktuell ausgewählt haben.
Vergrößern Die LED-Indikatoren zeigen an, welches Benutzer-Profil wir aktuell ausgewählt haben.
© Fnatic

Der Clou: Die drei RGB-Indikatoren auf der linken Mausseite zeigen Ihnen an, welches Profil Sie über den DPI-Schalter aktuell ausgewählt haben.

Technische Daten

Fnatic Flick 2

Maße (H x B x T)

40 x 70,2 x 131 Millimeter

Gewicht

93 Gramm

Tastenanzahl

6

Frei belegbar

Ja

Sensortyp/ - bezeichnungen

optisch, PixArt 3360

Maximale Auflösung in DPI

12.000

Polling-Rate

1.000 Hz (1 ms)

Profil- /Makrofunktion

Ja

Verbindung

1,8 Meter USB-Kabel

Weitere Ausstattung / Besonderheiten

RGB-Beleuchtung / DPI-Schalter / Daumentasten /symmetrische Form

Allgemeine Daten

Testkategorie

Peripherie

Hersteller

Fnatic

Internetadresse

fnatic.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

59,99 Euro

Garantie

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2364794