2339044

Firefox soll schneller und personalisierbarer werden

23.03.2018 | 17:23 Uhr |

Mit neuen Themes, Erweiterungen und APIs soll Firefox besser an persönliche Vorlieben anpassbar werden – und schneller.

Mozilla hat die weiteren Planungen für den Browser Firefox offengelegt. Auf der Roadmap für das Jahr 2018 steht das Tempo des Browsers im Fokus der Entwicklung. Die Servo-Engine des Firefox Quantum soll demnach weiter verbessert werden, was wiederum Webseiten schneller auf den Bildschirm bringen soll. Zudem wolle man auch die Bedienoberfläche beschleunigen. Web-Apps will Mozilla in Zukunft mit 60 Bildern pro Sekunde darstellen, unabhängig von der Bildschirmauflösung. Von dieser Funktion profitieren aber zunächst nur Besitzer bestimmter Grafikkarten von Nvidia. Ab November steht das Feature voraussichtlich zur Verfügung.

Der zweite Schwerpunkt der weiteren Firefox-Entwicklung liegt in der Personalisierbarkeit des Browsers. Neue APIs, Themes und Erweiterungen sollen künftig mehr Anpassungen erlauben. So sollen beispielsweise Seitenleiste, Popups und Bildlaufleiste stärker an die eigenen Wünsche anpassbar sein. Die Mobilversionen von Firefox will Mozilla in diesem Jahr wieder verstärkt verbessern. Der Version für FireTV soll beispielsweise eine Kindersicherung erhalten, Firefox Focus/Klar soll hingegen WebVR, WebGL2 oder WebAssembly unterstützen. Die Privatsphäre der Nutzer will Mozilla ebenfalls besser schützen, beispielsweise mit einem einfachen Adblocker oder der Verhinderung von Tracking.

Browser-Benchmark: Mit diesen Browsern surfen Sie am schnellsten

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2339044