2404598

Firefox 65 verfügbar - das sind die Neuerungen

29.01.2019 | 09:38 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Firefox 65 kommt mit besserem Tracking-Schutz, WebP-Unterstützung und erweitertem Task-Manager. Hier alle Neuerungen.

Mozilla hat mit der Auslieferung von Firefox 65 begonnen. Aktuell ist die neue Browser-Version noch nicht über die Autoupdate-Funktion des Browsers verfügbar. Die finale Version liegt allerdings schon hier auf den FTP-Servern von Mozilla in allen Varianten zum Download bereit. In den nächsten Stunden dürfte die Version dann auch über Autoupdate ausgerollt werden.

Mit der neuen Version verbessern die Entwickler unter anderem den Tracking-Schutz. Mit einem Klick auf das "(i)"-Icon in der Adresszeile werden die blockierten Seitenelemente anzeigt und mit einem Klick auf ">" beim jeweiligen Eintrag die konkret geblockten Inhalte.

Browser-Datenschutz-Bereich ab Firefox 65
Vergrößern Browser-Datenschutz-Bereich ab Firefox 65

Über die Eingabe von "about:preferences#privacy" in der Adresszeile gelangen Sie direkt in den Bereich "Browser-Datenschutz" und sparen sich den Umweg über die Einstellungen. Der Bereich wurde in Firefox 65 überarbeitet. In der Standard-Einstellung werden Elemente zur Aktivitätenverfolgung nur in privaten Fenstern blockiert. Wer dies ändern möchte, wählt "streng" aus, allerdings warnt Mozilla hier mit den Worten: "Einige Websites funktionieren dann eventuell nicht richtig." Wer die umfassendere Kontrolle wünscht, wählt "Benutzerdefiniert" aus.

Verbesserter Taskmanager und weitere Änderungen

Dem Firefox Task-Manager fügen die Entwickler ein neue Spalte hinzu: Zusätzlich zum Energieverbrauch eines Tabs erfahren Sie nun auch den RAM-Verbrauch. Der Firefox Task-Manager lässt sich wie gewohnt über den Befehl "about:performance" in der Adresszeile aufrufen.

Firefox 65 unterstützt sowohl in der Desktop- als auch in der Android-Version außerdem das Bildformat WebP, welches eine um bis zu 35 Prozent bessere Komprimierung als die Formate JPG oder PNG besitzt und das bei ungefähr gleichbleibender Bildqualität. Google Chrome unterstützt WebP nativ bereits seit einigen Jahren.

Im Bereich "Sprache" können Sie unter "Einstellungen, Allgemein" nun bequem in einem Drop-Down-Menü die Sprache auswählen, in der Firefox alle seine Texte und Menüs anzeigen soll. Ein Neustart des Browsers und schon ist die gewünschte Sprache aktiviert.

Unter Windows kommen gleich zwei Neuerungen hinzu: Firefox für Windows lässt sich ab der Version 65 auch über eine MSI-Installationsdatei installieren. Außerdem wird der offene Video-Codec AV1 nunmehr unterstützt.

Firefox 65 verbessert Schutz gegen Hacker für Webseiten

PC-WELT Marktplatz

2404598