2393723

Fiese Schüler: Gefälschte Fotos zeigen Lehrer in Pornos und mit Hitlergruß

29.11.2018 | 16:10 Uhr |

Schüler eines Gymnasiums haben gefälschte Fotos auf Instagram verbreitet: Lehrer als Porno-Darsteller und mit Hitlergruß.

Schüler des Starkenburg-Gymnasiums im hessischen Heppenheim haben laut einem Bericht des Spiegel gefälschte Fotos auf Instagram verbreitet, auf denen ihre Lehrer als Mitwirkende in Porno-Filmen gezeigt werden. Oder aber die Hand zum Hitlergruß heben.

Anfang November 2018 wiesen Schüler einen Lehrer auf diese Fotos hin. Ganz offensichtlich hatte jemand die Gesichter der Lehrer fotografiert, digital ausgeschnitten und in die kompromittierenden Fotos eingefügt. Eines dieser Fotos erweckt den Eindruck, dass die Lehrer in einem Porno-Film mitwirken würden. Und ein anderes Bild zeigt eben einen Lehrer beim Hitlergruß. Insgesamt kursierten gefälschte Fotos mit den Gesichtern von acht ahnungslosen Lehrern und Lehrerinnen auf Instagram.

Die Schulleitung ermittelte zwei Schüler aus der Mittelstufe als Urheber. Die beiden Schüler haben die Fotos heimlich und teilweise während des Unterrichts erstellt. Die Schulleiterin informierte daraufhin Schulamt und Polizei. Mit harten Konsequenzen für die beiden Fälscher: Die beiden Schüler wurden der Schule verwiesen und dürfen diese nicht mehr betreten.

Das betroffene Gymnasium wirbt übrigens damit, dass sie die „Erste Notebookschule des Kreises“ war. IT und die Vermittlung moderner Medien stehen am Starkenburg-Gymnasium also hoch im Kurs.

Doch die Schulleiterin hat nun den Gebrauch von Handys an der Schule komplett verboten. Dieses Handyverbot gilt bis zum Ende des laufenden Halbjahres. Das Instagram-Konto der beiden Täter wurde gelöscht. Doch natürlich konnte jeder Besucher des Instagram-Kontos von den verleumderischen Aufnahmen Screenshots machen und diese lassen sich jederzeit weiterverbreiten.

Cybermobbing erkennen - so schützen Sie Ihr Kind

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2393723