2251430

Feuer in einer Akkufabrik von Samsung

08.02.2017 | 14:52 Uhr |

Auf dem Gelände einer Samsung-Fabrik für Akkus in China ist es zu einem Brand gekommen.

In China ist es in einem Werk von Samsung SDI zu einem Brand gekommen. In dem Werk werden Akkus hergestellt. Trotz dunkler Wolken über dem Fabrikgelände spricht Samsung selbst von einem geringfügigen Ausmaß. In einem anderen Bericht ist das Feuer gar nicht innerhalb der Produktionsstätte ausgebrochen, sondern auf einem Abfalldepot auf dem Betriebsgelände.

Laut Bloomberg wurde das Feuer schon gelöscht. Auf die Markteinführung des Galaxy S8 habe der Brand keine Auswirkungen. Die eigentliche Produktion der Akkus sei nicht gestört worden.

Zusätzliche Tragweite bekommt der Brand durch die Rückrufwelle des Galaxy Note 7 Ende 2016 . Damals fingen Akkus des Smartphones Feuer und explodierten teilweise sogar. Verantwortlich war ein Design-Fehler der Akkus . Mit strengeren Tests für die Batterien will Samsung künftig das Vertrauen seiner Kunden zurückgewinnen. Der neuerliche Brand könnte dieses Vorhaben etwas erschweren.

Neuer Aluminium-Akku: Feuersicher, biegsam und ruckzuck aufgeladen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2251430