2327188

Fehlende Exklusiv-Titel: Übernimmt Microsoft Electronic Arts?

30.01.2018 | 15:42 Uhr |

Microsoft braucht Exklusivtitel für seine Xbox One. Eine Übernahme des Publishers Electronic Arts könnte hier helfen.

Microsoft hat ein Problem mit seiner aktuellen Konsole Xbox One: Der Plattform fehlt es an großen Exklusivtiteln. Außerdem kommt die Xbox weltweit nur auf rund 35 Millionen Einheiten, während Konkurrent Sony schon 73 Millionen PS4-Konsolen verkaufen konnte. Sony hat für das Jahr 2018 viele Exklusivtitel wie The Last of Us Part 2, God of War oder Detroit: Become Human geplant, bei Microsoft hingegen stehen „nur“ State of Decay 2, Crackdown 3 oder Sea of Thieves auf dem Programm. Laut Xbox-Chef Phil Spencer seien die Investitionen in neue Spiele und Studios in letzter Zeit sehr schwankend gewesen.

Analysten gehen daher davon aus, dass Microsoft in Kürze große Zukäufe tätigen könnte. Ein Kandidat hierfür könnte der Branchenriese Electronic Arts sein. Auch Valve oder die südkoreanische Firma PUBG Corp. (Playerunknown’s Battlegrounds) könnten auf der Wunschliste von Microsoft stehen. Für letzteres Spiel konnte Microsoft bereits eine zeitliche Exklusivität auf der Xbox One aushandeln. Im Jahr 2014 erstand Microsoft zudem das Baukastenspiel Minecraft für sagenhafte 2,5 Milliarden US-Dollar . Das Spiel wurde auf den bisherigen Plattformen – dazu gehört auch die Playstation-Familie – weiterentwickelt. Fans warten aber noch immer auf einen Nachfolger oder bahnbrechende Neuerungen.

Xbox One: Diese Xbox- und Xbox-360-Spiele sind kompatibel

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2327188