2347033

Facebook will Tinder Konkurrenz machen

02.05.2018 | 11:14 Uhr | René Resch

Mark Zuckerberg hat auf der F8-Konferenz angekündigt, das Facebook zukünftig eine eigene Dating-Funktion anbieten werde.

Auf der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 erklärte Mark Zuckerberg, dass Facebook künftig auch eine Dating-Funktion anbieten wolle. Auf Facebook wurde seit jeher geflirtet, nun solle dieser Trend der sozialen Medien von Facebook gezielt bedient werden. Dafür werde man künftig ein eigenes Dating-Profil neben dem herkömmlichen Profil anlegen können, das anderen Nutzern angezeigt werde, falls diese ebenfalls auf der Suche nach einem Partner seien.

Mark Zuckerberg versicherte angesichts des jüngsten Facebook-Datenskandals, dass für die neue Funktion Datenschutz besonders beachtet worden sei. Für die Anmeldung solle man nur seinen Vornamen eingeben müssen. In Interessengruppen und in lokal stattfindenden Events kann man mit dem neuen Dating-Profil dann nach passenden potenziellen Partnern suchen. Hierfür sollen die tatsächlichen Facebook-Profil-Daten der Nutzer abgeglichen werden. Wenn beide Parteien interessiert sind, können sie einen Chat miteinander beginnen, abseits von Facebook-Messenger oder Whatsapp.

Tinder-Aktie stürzt ab

Die Aktie der Match Group, Mutterfirma der Tinder-App, stürzte dramatisch ab. Nur Minuten nach der Ankündigung verzeichnete das Wertpapier ein Minus von 22 Prozent an der Wall Street.

Auch interessant: Whatsapp-Gründer Jan Koum verlässt Facebook

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2347033