2324497

Facebook will Messenger-App vereinfachen

17.01.2018 | 16:36 Uhr |

Facebook will seinen Messenger im neuen Jahr einer Runderneuerung unterziehen. Die App soll schlanker und bedienerfreundlicher werden.

Facebook hat in dieser Woche mehrere Neuerungen angekündigt, die der Facebook Messenger noch in diesem Jahr bekommen soll. Der Entwickler räumt dabei ein, dass die App mittlerweile sehr überladen und unübersichtlich sei. Das soll sich 2018 ändern. Laut Messenger-Chef David Marcus habe das Entwicklerteam einfach immer weiter neue Features hinzugefügt, ohne zu merken, wie vollgestopft die App am Ende damit wirkt. Ursprünglich sei der Messenger nur dazu da gewesen, Nachrichten an andere Nutzer zu schicken – mittlerweile bietet die App Kundservice, Chat-Bots und Zahlungen. Facebook sei nicht entgangen, wie viele Nutzer auf die Lite-Version des Messengers zurückgreifen. Aus diesem Grund wolle man den Messenger in diesem Jahr laut Marcus ordentlich aufräumen. Die App soll übersichtlicher und benutzerfreundlicher werden. Dafür wollen die Entwickler unter anderem Features entfernen, die keinen Anklang gefunden haben. Welche das sein werden, ist noch nicht bekannt.

In seinem Beitrag gibt Marcus außerdem eine Prognose über die Messenger-Trends 2018 ab. So geht das soziale Netzwerk davon aus, dass immer mehr Unternehmen auf den Messenger setzen werden, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Für Kinder als auch erwachsene Nutzer werde zudem „visuelles Messaging“ immer wichtiger. Messenger-Nutzer dürfen sich also auf neue Filter, Sticker und Emojis freuen.  

Die besten Messenger-Apps für Plaudertaschen

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2324497