2266650

Facebook will Fake-Accounts sperren

13.04.2017 | 15:07 Uhr |

Facebook sucht nun verstärkt nach Fake-Konten, um diese zu sperren. Eine Maßnahme im Kampf gegen Fake-News.

Facebook will künftig Fake-Accounts sperren. Das erklärte Shabnam Shaik vom Facebook Protect and Care Team. Dazu würde Facebook nach Accounts Ausschau halten, die sich verdächtig benehmen - also beispielsweise die immer gleichen Postings wiederholt veröffentlichen oder Unmengen von Nachrichten absetzen würden.

Die nun offensichtlich verstärkte Suche nach Fake-Accounts gehört zu dem Maßnahmenpaket, mit dem das soziale Netzwerk Fake-News besser bekämpfen will. „Wenn Menschen sich auf Facebook genauso darstellen wie im richtigen Leben, dann handeln sie verantwortungsbewusst“, so Shaik. „Fake Accounts dagegen folgen nicht diesem Muster“, führt sie weiter aus.

Wenn Facebook einen verdächtig erscheinenden Account entdeckt, dann sperrt es ihn zunächst. Der Inhaber wird dann gebeten, seine Identität zu beweisen. In Frankreich habe Facebook mit dieser Vorgehensweise bereits 30.000 Fake-Konten enttarnt und gesperrt.

Verstärkter Kampf gegen Fake-News

Erst vor wenigen Tagen haben Facebook und Google neue Tools gegen Fake-News vorgestellt. Facebook kennzeichnet seit kurzem verdächtig erscheinende Postings. Allerdings hat Facebook Probleme, Fake-News-Prüfer zu finden.

Wegen seines lange Zeit recht nachlässigen Umgangs mit Fake-News und Hasskommentaren kritisierte Bundesjustizminister Heiko Maas wiederholt das populäre soziale Netzwerk.

.


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2266650