2250013

Facebook schmeißt Clickbaits raus

01.02.2017 | 13:48 Uhr |

Ein neuer Algorithmus soll Fake-News & Clickbaits verbannen und erkennen, was Nutzer wirklich interessiert.

Ob Fake-News tatsächlich die Wahl des US-Präsidenten im vergangenen Jahr beeinflusst haben, steht weiterhin zur Debatte. Die Diskussion über falsche Nachrichten hat das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook jedoch in Bedrängnis gebracht. In den vergangenen Monaten schnitt der Konzern dubiosen Posts das Werbebudget ab und fügte einen neuen Button ein, mit dem Nutzer mutmaßliche Fake-News melden können. Um die unerwünschten Inhalte aktiv zu bekämpfen, hat Facebook in dieser Woche seinen News-Feed-Algorithmus angepasst .

Der Algorithmus soll laut Facebook „minderwertige Inhalte“ - wie etwa Beiträge, die zum Teilen, Liken oder Kommentieren auffordern – erkennen und aus den Newsfeeds der Nutzer verbannen. Um derartige Inhalte aufzuspüren, hält der Algorithmus unter anderem nach Posts Ausschau, die von Nutzern händisch ausgeblendet wurden. Auch an Textpassagen, die um Interaktion betteln, kann der Algorithmus fragwürdige Inhalte erkennen. Mehr Aufmerksamkeit im News Feed soll es unterdessen für Beiträge geben, die aktuell heiß im sozialen Netzwerk diskutiert werden.

Facebook startet Fake-News-Check in Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2250013