2257731

Facebook kennzeichnet ab sofort „Fake-News“

07.03.2017 | 13:28 Uhr |

Unabhängige Prüfer kontrollieren Beiträge auf Facebook in den USA auf ihren Wahrheitsgehalt.

Facebook reagiert auf die Diskussion über „Fake-News“ und markiert unglaubwürdige bzw. umstrittene Beiträge im sozialen Netzwerk. In den USA werden hierfür seit Dezember 2016 unabhängige Fakten-Checker beschäftigt, die gemeldete Nachrichten auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen.

Die Nachrichten werden in Facebook entsprechend als „disputed“ (umstritten) markiert. Die Gründe für diese Einstufung lassen sich mit einem Klick auf die drei Punkte unterhalb der Nachricht aufrufen. In Deutschland steht die Funktion aktuell noch nicht zur Verfügung.

Die Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt einer News überträgt Facebook eigenen Angaben zufolge an zwei unabhängige Organisationen, die die gepostete Nachricht mit dem Quellartikel vergleichen. Dieser Vorgang benötigt jedoch Zeit, außerdem werden teilweise auch satirische Artikel als „angezweifelt“ gekennzeichnet.

Fake News: Facebook findet keine Wahrheitsprüfer in Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel
2257731