2365721

Facebook-Aktie stürzt ab und verliert über 20 Prozentpunkte

26.07.2018 | 13:23 Uhr |

Die Quartalszahlen konnten die Anleger nicht zufriedenstellen. Die Facebook-Aktie ging auf Talfahrt und büßte über 20 Prozent ein.

Facebook vermeldet erstmals seit jahrelangem scheinbar unaufhaltsamem Wachstum recht enttäuschende Quartalszahlen. Während die Nutzerzahl von Facebook in Asien weiter wächst, stagnieren die Zahlen in den USA. In Europa sind die Nutzerzahlen sogar rückläufig, hier ist die Zahlen der täglich aktiven Nutzer von 282 auf 279 Millionen gesunken. Die rückläufigen Zahlen in Europa sind sicherlich mit dem Cambridge-Analytica-Fiasko, aber auch mit der Verunsicherung durch die neue DSGVO zu begründen.

In den USA und in Kanada stagniert die Zahl der täglich aktiven Nutzer bei 185 Millionen. Im Asien-Pazifik-Raum sowie dem „Rest der Welt“ konnte Facebook Steigerungen aufzeigen und auch generell steigende Nutzerzahlen melden. Die täglich aktiven Nutzer stiegen von 1,449 auf 1,471 Milliarden an, monatlich stiegen die Nutzerzahlen von 2,196 auf 2,234 Milliarden.

Facebook-Aktie büßt 150 Milliarden US-Dollar an Wert ein

Der Umsatz stieg um 42 Prozent auf 13,2 Milliarden US-Dollar und der Gewinn wuchs um 31 Prozent auf 5,1 Milliarden US-Dollar, meldete Facebook. Analysten gingen hier jedoch von 13,4 Milliarden aus. Im Quartal zuvor lag das Wachstum noch bei 49 Prozent. Mit diesen Zahlen blieb Facebook also hinter den Erwartungen der Anleger zurück. Die Märkte reagierten auf die Facebook-Quartalszahlen dementsprechend heftig. So verlor die Aktie zeitweise 23 Prozent und büßte so innerhalb von nur ein paar Stunden 150 Milliarden US-Dollar Marktwert an der Börse ein.

Weitere Details und Zahlen des Quartals finden Sie hier.

Die Facebook-Aktie auf Talfahrt.
Vergrößern Die Facebook-Aktie auf Talfahrt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2365721