2259042

Exploit: Nintendo Switch bereits gehackt

13.03.2017 | 15:14 Uhr |

Im versteckten Browser der Nintendo Switch finden sich gleich mehrere Sicherheitslücken.

Nintendos neue Konsole Switch ist gerade einmal zehn Tage im Handel erhältlich, schon gibt es erste Hacker-Erfolge. Ein installierter, aber versteckter Browser weist gleich mehrere Sicherheitslücken auf, die von Hackern schon zur Freischaltung von iOS-Geräten genutzt wurden.

Der Hacker LiveOverflow konnte sich eine Schwachstelle in der HTML-Rendering-Engine Webkit zunutze machen. Seine Erkenntnisse stehen für alle Besitzer der Konsole zur Verfügung . Handfeste Vorteile bietet der Switch-Hack bislang jedoch noch nicht. Mit dem Exploit kann jedoch die RAM-Nutzung und die Firmware der Konsole näher untersucht werden.

Durch diese Erkenntnisse könnten Hacker wiederum einen Kernel-Exploit finden, der Switch-Nutzern weitreichende Rechte einräumt, beispielsweise zum Abspielen von Homebrew-Programmen oder zur Umgehung der Kopierschutzmechanismen. Nintendo dürfte jedoch schnell mit einem Update reagieren, welches die Sicherheitslücken schließt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2259042