2293366

Experten fordern: UN soll Killer-Roboter verbieten

21.08.2017 | 12:05 Uhr |

116 Roboter-Experten fordern in einem offenen Brief an die Vereinten Nation ein Verbot von Killer-Robotern. Und dies so schnell wie möglich.

Die Vereinten Nationen müssen die Entwicklung von Killer-Robotern verbieten. Das fordern über 100 Roboter- und KI-Experten, darunter auch SpaceX- und Tesla-Gründer Elon Musk, in einem offenen Brief. Die Fortschritte in den Technologien für künstliche Intelligenz und Roboter könnten für die Entwicklung autonomer Waffen missbraucht werden. Alle Pläne hierfür müssten rechzeitigzeitig gestoppt werden, ehe es zu einem Rennen um den Bau solcher Waffen komme. Es gelte Zivlisten vor einem solchen Missbrauch zu schützen, ebenso auch vor den destabilisierenden Effekten, die solche Technologien haben könnten.

In dem offenen Brief werden "tödliche autonome Waffen" als die "dritte Revolution der Kriegsführung" bezeichnet. Einmal entwickelt, würden sie bewaffnete Konflikte mit größeren Ausmaßen als bisher ermöglichen. Und auch in schnelleren Zeiträumen. "Dies könnten Waffen des Terrors werden, die Despoten und Terroristen gegen unschuldige Bevölkerungen einsetzen", so die unterzeichnenden Experten. Die Waffen könnten auch gehackt und so auch in unerwünschter Weise verwendet werden. Im Brief wird gewarnt: "Wir haben nicht lange Zeit, um zu handeln. Wenn die Büchse der Pandora geöffnet wurde, ist sie nur schwer zu schließen." Daher bestehe die Pflicht, die Menschheit vor solchen Gefahren zu schützen.

Konkret gefordert wird, dass solche "autonomen, tödliche Waffen" dem "Übereinkommen über das Verbot oder die Beschränkung des Einsatzes bestimmter konventioneller Waffen" hinzugefügt werden. Die Vereinten Nationen haben für den Beschluss darüber eine Gruppe mit Experten aus vielen Staaten gegründet, die sich am 21. August treffen sollte, deren Treffen aber kurzfristig auf November verschoben wurde.

Erst im Juli hatte Elon Musk bei einem Treffen mit US-Politikern vor tötenden Robotern gewarnt. Musk forderte Gesetze, die AI und selbstständige Roboter an die kurze Leine nehmen sollen. Die Politik müsse durch geeignete rechtliche Rahmenbedingungen verhindern, dass wir Killer-Roboter schaffen, die die "Straße runtergehen und Menschen töten", sagte Musk.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2293366